Bilder

Welt ohne Sonne

„Eher könn­te die Welt ohne Son­ne bestehen, als ohne das hei­li­ge Meß­op­fer.“ Pater Pio Foto: Jens Falk

Bilder

Heimat

Ohne Hei­mat sein, heißt lei­den. Fjo­dor M. Dosto­jew­ski „Jesus wird in sei­ner Hei­mat­stadt Jeru­sa­lem, um das er weint, zurück­ge­sto­ßen (Lk 4,16–30 par. 19,39–44; vgl. 13,34 f par.). So hat er sei­nem Vol­ke die Zer­stö­rung sei­ner Hei­mat zu pro­phe­zei­en. Das neue Got­tes­volk, die Kir­che, ist nicht mehr an eine irdi­sche Hei­mat gebun­den. Schon Jesus hat sei­ne

Bilder

Altar

Nach katho­li­scher Leh­re wie der aller Riten des Ostens ist der Altar das Gerät, auf dem das eucha­ri­sti­sche Opfer des Neu­en Bun­des dar­ge­bracht wird; nach den Pro­te­stan­ten, die den Opfer­cha­rak­ter der Eucha­ri­stie leug­nen, ledig­lich der Tisch für die Fei­er des Her­ren­mahls. … Schon früh wur­de der Altar sym­bo­lisch gedeu­tet. Typisch galt er als Sinn­bild Chri­sti,

Bilder

Keine Ideologie …

„Die Leh­re der Kir­che über die Ehe und die Kom­ple­men­ta­ri­tät der Geschlech­ter legt eine Wahr­heit vor, die der rech­ten Ver­nunft ein­sich­tig ist und als sol­che von allen gro­ßen Kul­tu­ren der Welt aner­kannt wird. Die Ehe ist nicht eine belie­bi­ge Gemein­schaft von mensch­li­chen Per­so­nen. Sie wur­de vom Schöp­fer mit einer eige­nen Natur sowie eige­nen Wesens­ei­gen­schaf­ten und

Bilder

Schafft dies fort von hier …

„Schafft dies fort von hier; macht das Haus mei­nes Vaters nicht zu einem Kauf­haus!“ Johan­nes 2 (16) TANZ IM DOM Das Tanz­Thea­ter­Mün­ster tanzt zu Orgel­wer­ken Auf Initia­ti­ve des Dom­or­ga­ni­sten Tho­mas Schmitz prä­sen­tiert das Tanz­Thea­ter­Mün­ster im Sankt-Pau­lus-Dom einen Tanz­abend der beson­de­ren Art. Sa, 10. Juni 2017 19.30 Uhr · Dom / Wei­te­re Ter­mi­ne sind in Pla­nung

Bilder

Levitiertes Hochamt

Hoch­amt wird die fei­er­li­che­re Form der hei­li­gen Mes­se genannt, bei der gewis­se Tex­te vom Zele­bran­ten gesang­lich vor­ge­tra­gen wer­den. Beim levi­tier­ten Hoch­amt assi­stie­ren Dia­kon und Sub­dia­kon. Das Foto ist Teil der Bild­re­por­ta­ge Das Hei­li­ge Mess­op­fer — Sinn und Bedeu­tung von Jens Falk.  

Bilder

Volksmission

Volks­mis­si­on war ein außer­or­dent­li­ches Mit­tel der Seel­sor­ge. Neben den mit einem bestimm­ten Teil der Gläu­bi­gen betrau­ten Prie­ster gab es in der Kir­che immer auch beson­de­re Send­bo­ten zur Aus­brei­tung und Befe­sti­gung des Glau­bens. Als Vor­läu­fer und Vor­bil­der für die Volks­mis­si­on kann man die gro­ßen Buß­pre­di­ger in früh­christ­li­cher Zeit und beson­ders im Mit­tel­al­ter bezeich­nen. Den syste­ma­ti­schen Aus­bau,