Leonardo Boff und Papst Franziskus: Ein Näheverhältnis von langer Dauer.
Nachrichten

Ein Foto – Leonardo Boff und Papst Franziskus

(Rom/Brasilia) Vor zwei Tagen wurde nicht nur ein neues Foto von Benedikt XVI. veröffentlicht, das Franziskus-nahe Kreise zur Weißglut brachte, sondern auch ein Foto von Jorge Mario Bergoglio. In beiden Fällen geht es darum, ein Näheverhältnis zu signalisieren.

Rodolfo Kusch (1922-1979), der Stichwortgeber für das "Volksverständnis" von Papst Franziskus
Hintergrund

Die Unbekannte „Volk“ – Papst Franziskus enthüllt, wer ihm den „Pueblo“-Mythos erzählt hat

(Rom) In Dominique Woltons Buch „Politik und Gesellschaft“, das zwölf Gespräche des französischen Soziologen mit Papst Franziskus enthält und Anfang September erschienen ist, findet sich nicht nur die Enthüllung, daß Papst Franziskus am Ende seiner Amtszeit als Jesuitenprovinzial von Argentinien, die Hilfe einer jüdischen Psychologin in Anspruch nahm und daß es „zu traditionalistische Kreise“ in

Oscar Eduardo Miñarro, der von Papst Franziskus neuernannte Weihbischof von Merlo-Moreo
Genderideologie

Tercermundismo, Volkstheologie, Opcion por los pobres

(Buenos Aires) Papst Franziskus ernannte am 19. September Oscar Eduardo Miñarro zum Weihbischof der argentinischen Diözese Merlo-Moreno. Der 1960 in Buenos Aires geborene neue Bischof ist ein Vertreter einer bestimmten argentinischen „Tradition“: des rebellischen Linksdralls der Dritte-Welt-Ideologie, dem Papst Franziskus nicht nur in Argentinien Blumen streut.