Papst Franziskus und die Krise der Kirche in Chile, an der er nicht unschuldig ist.
Nachrichten

Kardinal Ezzati emeritiert: Ist Franziskus der „Retter“ der Kirche in Chile?

(Rom/Santiago de Chile) Am 23. März wurde Ricardo Kardinal Ezzati, der Erzbischof von Santiago de Chile und Primas des Landes, von Papst Franziskus emeritiert. Mit dem Epilog zu den vorangegangen Emeritierungen der vergangenen Monate dürfte der Problemfall Chile für die Kirche noch nicht abgeschlossen sein. Was wurde gelöst, was nicht?

Santiago de Chile: Erhält Chile noch vor Weihnachten einen neuen Primas?
Hintergrund

Ernennt Franziskus „vor Weihnachten“ einen neuen Primas für Chile?

(Rom/Santiago de Chile) Austen Ivereigh enthüllte 2014 die Existenz einer innerkirchlichen Gruppe, von der die Wahl von Kardinal Jorge Mario Bergoglio SJ zum Papst vorbereitet wurde. Nun kündigte er an, daß Papst Franziskus noch „vor Weihnachten“ einen neuen Primas von Chile ernennen werde.

Kardinal Ricardo Ezzati
Nachrichten

Staatsanwalt erhebt Anklage gegen Kardinal Ezzati

(Santiago de Chile) Gegen Kardinal Ricardo Ezzati, Erzbischof von Santiago und Primas von Chile, wurde Anklage wegen des Verdachts auf Vertuschung von sexuellem Mißbrauch erhoben.

Fall Barros
Nachrichten

Franziskus greift in Chile weiter durch

(Rom) Papst Franziskus hat zwei weitere chilenische Bischöfe emeritiert. Ihre Zahl steigt damit auf fünf. Die Reinigung nach dem Fall Barros wird fortgesetzt.

Im Fall Barros scheint das große Reinemachen zu erfolgen. Bischof Barros wurde von Franziskus gestern abgesetzt. Das Bild zeigt alle vier Karadima-Zöglinge, wie sie ihren inzwischen von der Kirche verurteilten Mentor segnen. Das Bild wurde im vergangene Januar von James Hamilton veröffentlicht. Der heutige Arzt war als 17-Jähriger von Karadima sexuell mißbraucht worden. Das genaue Datum des Bildes ist nicht bekannt, muß aber aus der Zeit vor 2010 stammen.
Genderideologie

Massenemeritierung in Chile

(Santiago de Chile) Das vatikanische Presseamt gab am Montag die Emeritierung einiger chilenischer Bischöfe bekannt. Insgesamt sollen in dieser Woche gleich acht Bischöfe des Landes emeritiert werden. Der einzigartige Schritt ist das jüngste Kapitel eine beispiellosen Konfliktes.

Erzbischof Kardinal Ezzati, Primas von Chile, und der ehemalige Abgeordnete Saffirio, der aus Protest die christdemokratische Partei verlassen hat.
Hintergrund

Chile und die Abtreibung – Wie der Kurs von Papst Franziskus die Stimme der Kirche schwächt

(Rom) In Chile drängt die sozialistische Staatspräsidentin Michelle Bachelet das Parlament zur Legalisierung der Abtreibung. Chile ist eines der wenigen Länder, in denen das Lebensrecht ungeborener Kinder noch gilt. Der Abtreibungslobby ist der weiße Fleck auf der Landkarte hingegen ein Dorn im Auge. Die Abtreibungsdebatte ist in vollem Gange, doch Papst Franziskus schwächt die Stimme