Papst Franziskus mit P. Thomas Rosica
Hintergrund

„Papst Franziskus bricht mit den Traditionen wann immer er will, weil…“

(Rom) Die Sache ereignete sich bereits im Hochsommer. Im Zusammenhang mit den jüngsten Ereignissen in der katholischen Kirche erscheint es jedoch notwendig, daran zu erinnern. Am 31. Juli tätigte ein enger Vertrauter von Papst Franziskus eine ebenso erstaunliche wie „entsetzliche“, vor allem aber aussagekräftige Äußerung zum Amtsverständnis des amtierenden Papstes. Die US-Seite Rorate Caeli sprach

Kardinalserhebung 2001: Korge Mario Kardinal Bergoglio küßt den Fischerring Johannes Pauls II.
Buchbesprechungen

Johannes Paul II. – ein kritischer Rückblick auf sein Pontifikat

Von Wolfram Schrems* Ist angesichts der Schrecken des derzeitigen Pontifikats ein kritisches Buch über Johannes Paul II. tatsächlich gerade vordringlich? So könnte man sich angesichts des Erscheinens der aktualisierten Neuauflage eines Titels des Bonner Altphilologen Heinz-Lothar Barth von 2011 fragen. Die Antwort wird wohl lauten: „vordringlich“ nicht, aber zum Verständnis des jetzigen Desasters durchaus hilfreich.