Die Menschen fürchten sich vor Verschwörungen und Komplotten, da sie meist im Verborgenen wirken. Doch über allen Verschwörungen und Intrigen steht ein leuchtender, wenn auch verborgener Plan Gottes: eine "Verschwörung" zum Guten.
Hintergrund

Die wahre „Verschwörung“ in der Geschichte

Von Cri­stia­na de Magi­stris Die Dyna­mik von Ver­schwö­run­gen und Kom­plot­ten, die sich im Lau­fe der Mensch­heits­ge­schich­te von der sym­bol­träch­ti­gen Ermor­dung Juli­us Cae­sars bis hin zur aktu­el­len Pan­de­mie ent­fal­tet hat und die­se unwei­ger­lich auch wei­ter­hin prä­gen wird, wur­de in jüng­ster Zeit aus­führ­lich und mei­ster­haft erläu­tert und stellt eine tief­ge­hen­de Ein­la­dung zum Nach­den­ken dar.

Die Annales Theologici (Rom) veröffentlichten eine dreiteilige Studie zur Datierung der Geburt Jesu und der Kreuzigung.
Hintergrund

Wurde Jesus im Jahr 1 vor Christus geboren?

(Rom) Wur­de Jesus im Jahr 1 vor Chri­stus gebo­ren? In der Fach­zeit­schrift Anna­les Theo­lo­gi­ci wur­de der drit­te Teil einer Stu­die ver­öf­fent­licht, die die­se Annah­me stützt. Die Anna­les wer­den von der Theo­lo­gi­schen Fakul­tät der Päpst­li­chen Uni­ver­si­tät San­ta Cro­ce in Rom herausgegeben.

Herodion: Ring des Pontius Pilatus gefunden.
Liturgie & Tradition

Der Ring des Pontius Pilatus

(Jeru­sa­lem) Bei Aus­gra­bun­gen im Hero­di­um nahe Jeru­sa­lem wur­de ein Ring des Pon­ti­us Pila­tus gefun­den. Dies mel­de­te die israe­li­sche Tages­zei­tung Haa­retz. Die Ent­deckung könn­te eine wei­te­re wich­ti­ge Bestä­ti­gung der histo­ri­schen Authen­ti­zi­tät der Evan­ge­li­en liefern.

Herodes
Hintergrund

Wann starb Herodes der Große?

Einer der häu­fig zitier­ten histo­ri­schen Bezugs­punk­te, um die im Evan­ge­li­um berich­te­ten Ereig­nis­se zeit­lich ein­ord­nen zu kön­nen, betrifft das Todes­jahr von König Hero­des dem Gro­ßen: das Jahr 4 vor Chri­stus, zumin­dest nach vie­len Autoren.

Zwei dorische Säulen des Innenhofes der Festung Machärus. Im Hintergrund das Tote Meer.
Hintergrund

Mikwe des Herodes auf Machärus gefunden – Hinrichtungsort von Johannes dem Täufer

(Amman) Archäo­lo­gen haben in den Rui­nen von Machä­rus eine enor­me Mikwe ent­deckt. Machä­rus, eigent­lich Machai­rous, war eine Festung von König Hero­des dem Gro­ßen (73 – 4 v. Chr). In ihr wur­de Johan­nes der Täu­fer gefan­gen­ge­hal­ten und hingerichtet.

Betlehemitischer Kindermord (Giotto, Cappella degli Scrovegni, Padua)
Christenverfolgung

Der Betlehemitische Kindermord – damals und heute

Am 28. Dezem­ber gedenkt die Kir­che des Bet­le­he­mi­ti­schen Kin­der­mor­des. König Hero­des der Gro­ße ließ alle männ­li­chen Kin­der unter zwei Jah­ren töten, um den in die Welt gekom­me­nen König zu besei­ti­gen. Jesus wur­de durch den hei­li­gen Joseph geret­tet, der die Hei­li­ge Fami­lie durch Flucht nach Ägyp­ten führ­te. Johan­nes der Täu­fer über­leb­te der Über­lie­fe­rung nach, weil er