Nachrichten

[Update] Das letzte Confiteor

Zum Neu­en Jahr wol­len wir die berühm­te Sil­ve­ster­pre­digt des Wie­ner Dom­pre­di­gers Prä­lat Karl Rapha­el Dorr über die letz­ten Din­ge Ihnen nicht vor­ent­hal­ten. Die Pre­digt datiert aus dem Jahr 1964 und sucht an Wort­wahl und Sprach­ge­walt ihres­glei­chen. Dr. Karl Rapha­el (* 10. August 1905 in Brunn am Gebir­ge, “  5. März 1964 in Wien) war Dom­ka­pi­tu­lar

Honorius I., der Papst, der als Häretiker verurteilt wurde
Hintergrund

Honorius I. – Der umstrittene Fall eines häretischen Papstes

von Rober­to de Mattei* Die Hono­ri­us­fra­ge von Papst Hono­ri­us ist eine der umstrit­ten­sten in der Kir­chen­ge­schich­te. Wie der Kir­chen­hi­sto­ri­ker Emi­le Amann rich­ti­ger­wei­se in dem umfang­rei­chen Ein­trag im Dic­tion­n­aire de Théo­lo­gie Catho­li­que (Bd. VII, Sp. 96–132) schreibt, der der Questi­on d’Onorius gewid­met ist, muß das Pro­blem mit jener emo­ti­ons­lo­sen und gelas­se­nen Unpar­tei­lich­keit behan­delt wer­den, die den

Kein Bild
Nachrichten

[Update] Katholisches.info droht die Einstellung

Am 4. Janu­ar müs­sen wir die Rech­nun­gen bezah­len, Ter­min wäre eigent­lich heu­te (31.12.). Dies kön­nen wir nicht, da lei­der immer noch 1.281,- € feh­len. Wird die­ser Fehl­be­trag nicht gespen­det, wird Katholisches.info nicht mehr erschei­nen. Gestern hat­te Katholisches.info 8064 Besu­cher. Wenn jeder der Besu­cher nur 1,- € gespen­det hät­te, könn­ten wir für min­de­stens zwei Mona­te Rech­nun­gen

Vietnam: Kommunistische Behördenvertreter verbieten Meßzelebration
Christenverfolgung

Vietnamesischen Katholiken wurde Weihnachtsmesse verboten

(Hanoi) Die kom­mu­ni­sti­schen Behör­den unter­sag­ten am 25. Dezem­ber min­de­stens zwei katho­li­schen Pfar­rei­en in der Pro­vinz Kon Tum die Zele­bra­ti­on des Weih­nachts­fe­stes. In der Pfar­rei von Dak Lak in der Gemein­de Dak Mon hat­ten sich 5.000 Gläu­bi­ge ver­sam­melt, als die Zele­bra­ti­on des Hoch­fe­stes ver­bo­ten wur­de. In der Pfar­rei Xe Dang in der Gemein­de Dak Ha waren

Kardinal Baldisseri und Papst Franziskus
Hintergrund

Kardinal Baldisseri: „Die Reform der Synode geht weiter“

(Rom) Kar­di­nal Loren­zo Bal­dis­se­ri, in Sachen Bischofs­syn­ode der wich­tig­ste Mit­ar­bei­ter von Papst Fran­zis­kus, bestä­tig­te, daß der Papst zur Dop­­pel-Fami­­li­en­­syn­­o­de ein Apo­sto­li­sches Schrei­ben ver­öf­fent­li­chen wird. Der geüb­te Vati­kan­di­plo­mat äußer­te sich aller­dings nicht zum mit Span­nung erwar­te­ten Inhalt des Schrei­bens. Zudem wer­de die Syn­ode einer Reform unter­zo­gen, da der Papst die „Syn­oda­li­tät auf allen Ebe­nen ver­tie­fen“ wol­le.

Kein Bild
Forum

Politiker und Bischöfe im Klimahype — Solarzellen gegen Erderwärmung statt Gebet um Regen

(Rom) „Smog in Ita­li­en“, „Schlech­te Luft in Ita­li­en“, „Luft­ver­schmut­zung in ita­lie­ni­schen Groß­städ­ten“, „Kri­sen­sit­zung wegen Smog“. Die Nach­richt wird auch Tau­sen­de Kilo­me­ter von Ita­li­en ent­fernt in den Welt­nach­rich­ten berich­tet. Sie paßt zu gut für den Kli­ma­hype, der einem „ungläu­bi­gen“ Volk ein­ge­häm­mert wer­den sol­le. Der wirk­li­che Not­fall sei­en nicht das Kli­ma und der Smog, son­dern die Poli­ti­ker

Islammisten auf den Philippinen
Christenverfolgung

Saudi-Arabien finanziert Islamisierung der Philippinen, einschließlich den Terrorismus

(Mani­la) Auf den Phil­ip­pi­nen wur­den neun Chri­sten bei Atten­ta­ten isla­mi­scher Ter­ro­ri­sten getö­tet. Zu den Anschlä­gen bekann­te sich die Isla­mi­sten­mi­liz Bang­s­a­mo­ro Isla­mic Free­dom Figh­ters (BIFF). Die 2008 gegrün­de­te Miliz ver­wen­det als Sym­bol die­sel­be schwar­ze Fah­ne wie der Isla­mi­sche Staat (IS). Zu Ver­bin­dun­gen mit dem Kampf­ver­band des „Kali­fen“ bekann­ten sich die BIFF in einem im Inter­net ver­öf­fent­lich­ten

Ehemalige Kirche der Malteserkommende von Piazza Armerina
Nachrichten

Von der Kreuzritterkirche zur All-Religionen-Stätte

(Rom) Eine Pfarr­kir­che in der sizi­lia­ni­schen Bischofs­stadt Piaz­za Arme­ri­na ist dem Erz­mär­ty­rer Ste­pha­nus geweiht. In ihrem Pfarr­ge­biet befin­det sich eine ehe­ma­li­ge Kom­men­de samt Kir­che des Mal­te­ser Rit­ter­or­dens. Wegen der geo­gra­phi­schen Lage Sizi­li­ens hat­ten gleich meh­re­re Rit­ter­or­den Nie­der­las­sun­gen in der Stadt gegrün­det. Seit­her hat sich eini­ges geän­dert.

Zitiert

Die Menschen haben Gott vergessen…

„Die Men­schen haben Gott ver­ges­sen, und das ist der Grund für die Pro­ble­me der Gegen­wart. Wir wer­den kei­ne Lösung fin­den ohne die Umkehr des Men­schen zum Schöp­fer aller Din­ge“ Alex­an­der Iss­a­je­witsch Sol­sche­ni­zyn Bild: I, Evsta­fiev