In den 90er Jahren weihte Bischof Ruiz Garcia pber 300 verheiratete Diakone für sein Bistum, das nur 50 Priester zählte. Die Ehefrauen der "ständigen Diakone" waren in den Weiheakt eingebunden (siehe Bild), wenn auch unklar blieb, warum und wie genau.
Hintergrund

Wird „Experiment“ von San Cristobal de Las Casas wiederaufgenommen?

(Rom) Papst Franziskus ernannte einen neuen Bischof für die mexikanische Diözese San Cristobal de Las Casas. Das Bistum galt lange Zeit als Experimentierfeld eines neuen, „indigenen Klerus“ für eine „autochthone Kirche“. Das Ziel war die Brechung des Priesterzölibats durch Einführung eines verheirateten Priestertums. Obwohl die Forderung ein typisch „westliches“ Phänomen ist, wurde sie „indigen“ begründet.