am 21. September findet in Berlin der Marsch für das Leben 2019 statt.
Lebensrecht

Auf nach Berlin zum Marsch für das Leben

(Ber­lin) Am kom­men­den Sams­tag, 21. Sep­tem­ber 2019 fin­det in Ber­lin der 15. Marsch für das Leben statt. Seit 2002, als der Marsch zum ersten Mal statt­fand, macht die Lebens­rechts­be­we­gung damit auf den Skan­dal auf­merk­sam, daß der Staat das Lebens­recht unge­bo­re­ner Kin­der nicht mehr schützt. Seit den 70er Jah­ren dür­fen auch in der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land unge­bo­re­ne

„Sagen, was ist“. Beim SPIEGEL steht zwiscchen Anspruch und Wirklichkeit (nicht nur) Claas Relotius.
Forum

Mit VorSPIEGELeien lügen

Ein Gast­kom­men­tar von Hubert Hecker. Das selbst­er­klär­te Nach­rich­ten­ma­ga­zin DER SPIEGEL hat jah­re­lang sei­nen Lesern Lug- und Trug­ge­schich­ten vor­ge­setzt. Bis­her sind mehr als ein Dut­zend von 55 Repor­ta­gen des SPIE­­GEL-Repor­­ters Claas Relo­ti­us als Bei­trä­ge mit Fäl­schun­gen nach­ge­wie­sen. Der jun­ge Jour­na­list galt bis vor zwei Wochen als Star sei­ner Zunft. Für sei­ne kli­­schee-rei­chen Geschich­ten in lite­ra­ri­scher Ver­dich­tung

Zensur: Rom wünscht einen neuen Index verbotener Internetseiten.
Hintergrund

Neuer Index gegen „verbotene Internetseiten“ gefordert

(Rom) Im Namen der „offe­nen Gesell­schaft“ gibt es Bestre­bun­gen, den offe­nen Dia­log ein­zu­schrän­ken. Was links­ge­rich­te­te Grup­pie­run­gen und Medi­en for­dern, und was links­ge­rich­te­te Regie­run­gen und Par­la­men­te ein­zu­füh­ren ver­su­chen, gilt auch für die der­zei­ti­ge Kir­chen­füh­rung. Ric­car­do Cascio­li, der Chef­re­dak­teur der katho­li­schen Inter­net­zei­tung La Nuo­va Bus­so­la Quo­ti­dia­na, schlägt Alarm und warnt vor einem neu­en Index. Der neue Index

Fake News Falschmeldung von Tod Benedikts XVI.
Nachrichten

Falschmeldung vom Tod Benedikts XVI.

(Rom) Fake News sind eine Rea­li­tät, wenn sie viel­leicht auch sel­te­ner dort anzu­tref­fen sind, wo sie der Main­stream behaup­tet. Eine jüng­ste Falsch­mel­dung betrifft Bene­dikt XVI. und ist zutiefst geschmack­los.

Masseneinwanderung
Hintergrund

Fake News mit ertrunkenen Flüchtlingen im Mittelmeer

(Rom) Die Macht der Medi­en und ihre Kon­trol­le über die öffent­li­che Mei­nung schei­nen der letz­te Stroh­halm der NGOs und der Wil­l­­kom­­mens-Lob­­by zu sein, um die Mas­sen­ein­wan­de­rung auf­recht­zu­er­hal­ten. Auf­merk­sa­me Beob­ach­ter kann der jüng­ste Skan­dal daher nicht ver­wun­dern: Es wird Poli­tik mit den Lei­chen auf einem Schiffs­wrack gemacht. Die mora­li­sche Erpres­sung soll auf einen neu­en Gip­fel getrie­ben

Inquisition
Hintergrund

Kollektives Bild der Inquisition ist eine Fake News

(Rom) Die Histo­ri­ke­rin Anna Foa, ehe­ma­li­ge Assi­­stenz-Pro­­­fe­s­­so­­rin für Geschich­te der Neu­zeit an der römi­schen Uni­ver­si­tät La Sapi­en­za, mel­de­te sich jüngst in den Medi­en zum The­ma Inqui­si­ti­on zu Wort, unter ande­rem mit dem Auf­satz „Inqui­si­ti­on ohne Mon­ster“ in der Wirt­schafts­ta­ges­zei­tung Il Sole 24 Ore. Anlaß war eine Histo­ri­ker­ta­gung zur Öff­nung des Vati­ka­ni­schen Geheim­ar­chivs vor 20 Jah­ren.

Kardinal Maradiaga: "Jede Erneuerung stößt auf Widerstand, aber Papst Franziskus wird sie sicher zu Ende führen".
Nachrichten

Kardinal Maradiaga: Papst Franziskus Opfer von Fake News

(Rom) „In den ver­gan­ge­nen Jah­ren wur­den wir an die Ver­brei­tung von Ver­öf­fent­li­chun­gen gewöhnt, die auf eine destruk­ti­ve Kri­tik an der Kir­che als Insti­tu­ti­on abzie­len.“ Dies beklag­te Oscar Rodri­guez Kar­di­nal Mara­dia­ga gestern im Rah­men der Vor­stel­lung von Fabio Mar­che­se Rago­nas Buch „Alle Män­ner des Pap­stes“. Zu die­sen zählt auch der Kar­di­nal. Er ist einer der eng­sten

Vatican News : Hacker entdeckt Sicherheitslücke, doch im Vatikan interessiert sich niemand dafür.
Nachrichten

Lücke bei Vatican News — Hacker legt dem Papst Worte in den Mund

(Rom) Vati­can News, das neue Nach­rich­ten­por­tal des Vati­kans ist noch kei­ne zwei Mona­te im Netz, wur­de aber bereits zur Ziel­schei­be eines unge­wöhn­li­chen Hacker­an­griffs. Ein „ethi­scher Hacker“ mach­te auf eine gefähr­li­che Sicher­heits­lücke auf­merk­sam und leg­te Papst Fran­zis­kus unge­wöhn­li­che Wor­te in den Mund.

Der Vorwurf: Facebook sei schuld am Wahlsieg von Donald Trump. Die Konsequenz: Gesetze zur Einschränkung der Meinungsfreiheit.
Christenverfolgung

[2. Update] Die Maas-Regelung des Internets — Was sagen die Bischöfe zum Angriff auf die Meinungsfreiheit?

(Ber­lin) Bun­des­ju­stiz­mi­ni­ster Hei­ko Maas (SPD) will die Maas-Rege­­lung des Inter­nets, und zwar mit einem gro­ßen Maul­korb. Sein Netz­werk­durch­set­zungs­ge­setz, kurz NetzDG genannt, wol­len er und die Koali­ti­on noch vor der Som­mer­pau­se „durch­peit­schen“ (RA Joa­chim Stein­hö­fel auf sei­nem Blog Stein­hö­fel) — denn im Herbst wird gewählt.