Kein Bild
Hintergrund

Ende Januar Synode zur Wahl des neuen Moskauer Patriarchen

(Mos­kau) Am 1. Febru­ar dürf­te die Inthro­ni­sa­ti­on des neu­en Patri­ar­chen von Mos­kau statt­fin­den. Dies gab Metro­po­lit Kirill von Smo­lensk am Tag nach der Bei­set­zung des am 5. Dezem­ber ver­stor­be­nen Patri­ar­chen Ale­xij II. bekannt. Gestern fand eine außer­or­dent­li­che Syn­ode der Rus­­sisch-Ortho­­do­­xen Kir­che statt, um die Neu­wahl vor­zu­be­rei­ten. Die Wahl­syn­ode wird vom 28. bis 29. Janu­ar stattfinden.

Kein Bild
Hintergrund

Katholiken vom vietnamesischen Volksgerichtshof verurteilt

(Hanoi) Sie­ben viet­na­me­si­sche Katho­li­ken wur­den am Mon­tag zu Haft­stra­fen von 12–15 Mona­ten ver­ur­teilt, weil sie an fried­li­chen Gebets­wa­chen teil­ge­nom­men hat­ten. Am Mon­tag, dem Hoch­fest Maria Emp­fäng­nis fand in Hanoi vor dem Volks­ge­richts­hof ein Straf­ver­fah­ren gegen acht Ange­hö­ri­ge der Pfar­rei von Thai Ha in Hanoi statt. Wäh­rend der Gerichts­ver­hand­lung hiel­ten Tau­sen­de Katho­li­ken eine Gebets­wa­che vor dem

Kein Bild
Hintergrund

Verfassungskrise in Luxemburg wegen Euthanasiegesetz

(Luxem­burg) Im Groß­her­zog­tum Luxem­burg ist es zu einer Ver­fas­sungs­kri­se gekom­men, weil Groß­her­zog Hen­ri dem vom Par­la­ment beschlos­se­nen Eutha­na­sie­ge­setz die Unter­schrift ver­wei­gert. Aus Gewis­sens­grün­de lehnt das Staats­ober­haupt die Rati­fi­zie­rung des Geset­zes ab, das vom luxem­bur­gi­schen Par­la­ment im Febru­ar beschlos­sen wor­den war.

Kein Bild
Hintergrund

Ethik, Moral und Religion. Hintergründe zum Berliner Kulturkampf

von Josef Bor­dat In Ber­lin tobt ein Kul­tur­kampf um den Reli­gi­ons­un­ter­richt. Soll die­ser (wie bis­her) nach­mit­tags und unbe­no­tet ein Schat­ten­da­sein fri­sten, wäh­rend der Ethik­un­ter­richt als Pflicht­pro­gramm erteilt wird oder soll es (wie dies die Initia­ti­ve „Pro Reli“ durch­set­zen will) einen Wahl­pflicht­be­reich Ethik/​​Religion geben, wo sich jede Schü­le­rin und jeder Schü­ler ihren bzw. sei­nen Unter­richt aus­su­chen

Kein Bild
Hintergrund

Kommunistischer Ideologe küßte Statue des Jesuskindes

(Rom) Die Mit­tei­lung des ehe­ma­li­gen Kuri­en­erz­bi­schofs Lui­gi De Magi­stris, daß sich Anto­nio Gram­sci, der Mit­be­grün­der und intel­lek­tu­el­le Vor­den­ker der Kom­mu­ni­sti­schen Par­tei Ita­li­ens, auf dem Toten­bett bekehrt und die Sakra­men­te emp­fan­gen habe, löste hef­ti­gen Pro­test von kom­mu­ni­sti­scher und athe­isti­scher Sei­te aus. Dabei ist die Mel­dung nicht neu. Alt sind jedoch die Reak­tio­nen. Bereits 1977 kamen erste

Kein Bild
Hintergrund

USA: Wettlauf protestantischer Hauptstadtgemeinden um Obamas Gunst

(New York) In der ame­ri­ka­ni­schen Bun­des­haupt­stadt Washing­ton D.C. ist unter pro­te­stan­ti­schen Gemein­den ein skur­ri­ler Wett­lauf um die Gunst des neu­ge­wähl­ten Prä­si­den­ten der USA im Gan­ge. Zahl­rei­che Haupt­stadt­ge­mein­den ver­su­chen Barack H. Oba­ma als Kirch­gän­ger zu gewinnen.

Kein Bild
Hintergrund

Der Moraltheologe Cataldo Zuccaro neuer Rektor der päpstlichen Universität Urbaniana

(Rom) Der Moral­theo­lo­ge Prof. Catal­do Zuc­ca­ro ist neu­er Rek­tor der Päpst­li­chen Uni­ver­si­tät Urba­nia­na in Rom. Die Ernen­nung des bis­he­ri­gen Dekans der Theo­lo­gi­schen Fakul­tät wur­de vom Groß­kanz­ler der Uni­ver­si­tät, Kuri­en­kar­di­nal Ivan Dias, Prä­fekt der Kon­gre­ga­ti­on für die Evan­ge­li­sie­rung der Völ­ker bekanntgegeben.

Kein Bild
Hintergrund

Italien: Israelitische Kultusgemeinde sagt Teilnahme an Tag des jüdisch-christlichen Dialogs ab

(Rom) In Ita­li­en ist es zu einem Eklat zwi­schen der katho­li­schen Kir­che und der Israe­li­ti­schen Kul­tus­ge­mein­de gekom­men. Die Juden wer­den im kom­men­den Jahr nicht am tra­di­tio­nel­len Tag des jüdisch-chri­st­­li­chen Dia­logs teil­neh­men, der immer am Tag vor Beginn der Gebets­wo­che für die Ein­heit der Chri­sten statt­fin­det. Damit wol­len sie ihre Ableh­nung der neu for­mu­lier­ten Kar­frei­tags­für­bit­te für

Anzeige
Kein Bild
Hintergrund

Nuntius in Israel beklagt Einreiseverbot zu Christen im Gazastreifen

(Jeru­sa­lem) Israe­li­sche Regie­rungs­be­am­te haben am Sonn­tag den apo­sto­li­schen Nun­ti­us Anto­nio Fran­co und zwei Geist­li­che dar­an gehin­dert, in Gaza eine Mes­se zu fei­ern. In einer Erklä­rung des Latei­ni­schen Patri­ar­chen von Jeru­sa­lem hieß es, dies sei „nicht nur eine Ver­let­zung diplo­ma­ti­scher Bezie­hun­gen zwi­schen Staa­ten, son­dern auch des Rechts der Gläu­bi­gen auf unge­hin­der­ten Got­tes­dienst, zumin­dest an Sonn- und

Kein Bild
Hintergrund

USA: Obama und die Abtreibung

(Washing­ton) John Pode­sta, der Chef von Barack Oba­mas Mann­schaft, die mit der Vor­be­rei­tung der Über­nah­me des Prä­si­den­ten­am­tes und der damit ver­bun­de­nen Macht­be­fug­nis­se beauf­tragt ist, bestä­tig­te vor eini­gen Tagen Ankün­di­gun­gen der Washing­ton Post, wonach der neu­ge­wähl­te Prä­si­dent der USA sofort 200 Dekre­te des schei­den­den Prä­si­den­ten Geor­ge W. Bush rück­gän­gig machen wer­de. Anfan­gen wol­le er damit bei