Kein Bild
Nachrichten

Neuer Regens im argentinischen Priesterseminar der Priesterbruderschaft St. Pius X.

(La Reja) Der Gene­ral­obe­re der Prie­ster­bru­der­schaft, Weih­bi­schof Ber­nard Fel­lay, hat Weih­bi­schof Alfon­so de Gala­ret­ta zum neu­en Regens des süd­ame­ri­ka­ni­schen Prie­ster­se­mi­nars der Prie­ster­bru­der­schaft St. Pius X. ernannt. Die Neu­be­set­zung war wegen der Äuße­run­gen des vor­he­ri­gen Regens, Weih­bi­schof Richard Wil­liam­son, zum Holo­caust not­wen­dig gewor­den. (PM)

Kein Bild
Nachrichten

„Williamson soll in einer Ecke schweigen“

(Men­zin­gen) Der Gene­ral­obe­re der Prie­ster­bru­der­schaft St. Pius X., Bischof Ber­nard Fel­lay, hat die Erklä­rung von Bischof Richard Wil­liam­son als Schritt in die rich­ti­ge Rich­tung gewer­tet. „Immer­hin ist die Bit­te um Ver­zei­hung ehr­lich, die Rück­nah­me sei­ner Wor­te echt“, sag­te er dem Spie­gel. Fel­lay schloß unter den der­zei­ti­gen Umstän­den aber aus, daß Wil­liam­son sein Bischofs­amt wie­der in

Kein Bild
Hintergrund

Vatikan und Bischof von Linz beraten über Weihbischof Wagner

(Linz) Der Hei­li­ge Stuhl hat den Lin­zer Diö­ze­san­bi­schof Lud­wig Schwarz kurz­fri­stig nach Rom gela­den. Die Hetz­jagd auf den neu ernann­ten Lin­zer Weih­bi­schof Ger­hard Maria Wag­ner, mit der man des­sen Ernen­nung zu Fall brin­gen und ihn zum Rück­zug zwin­gen woll­te, zieht immer wei­te­re Krei­se. Offen­sicht­lich will der Vati­kan Aus­kunft über die Ereig­nis­se, die der Ernen­nung des

Kein Bild
Nachrichten

Holocaust und Abtreibung Mixa wehrt sich gegen „bösartige“ Vorwürfe

(Augs­burg) Eine Rede des Augs­bur­ger Bischofs Wal­ter Mixa auf einer CSU-Ver­­an­­stal­­tung im frän­ki­schen Din­kels­bühl stößt auf Kri­tik: Der Bischof hat die Zahl der Holo­­caust-Opfer mit den in den ver­gan­ge­nen Jah­ren in Deutsch­land durch­ge­führ­ten Abtrei­bun­gen in Ver­bin­dung gesetzt. Vor­wür­fe, daß Mixa damit den Holo­caust rela­ti­viert habe, weist das Bis­tum „mit Empö­rung“ zurück. (BR)

Kein Bild
Nachrichten

EU überlegt juristisch gegen Bischof Williamson vorzugehen

(Brüs­sel) „Auf jeden Fall muß ihm bei­ge­kom­men wer­den in der EU“, sag­te Bun­des­ju­stiz­mi­ni­ster Bri­git­te Zypries (SPD) am Ran­de eines Tref­fens der euro­päi­schen Justiz­mi­ni­ster in Brüs­sel. Sie reagier­te damit auf eine Initia­ti­ve der tsche­chi­schen Rats­prä­si­dent­schaft. Justiz­mi­ni­ster Jiri Pos­pi­sil will mit­hil­fe des euro­päi­schen Rah­men­be­schluß­es gegen Ras­sis­mus und Frem­den­feind­lich­keit gegen den Bischof der Prie­ster­bru­der­schaft St. Pius X. vor­ge­hen.

Kein Bild
Nachrichten

Ruanda: Priester war am Völkermord beteiligt

(Kiga­li) Ein katho­li­scher Prie­ster ist in Ruan­da wegen Betei­li­gung am Völ­ker­mord ver­ur­teilt wor­den. Im Zusam­men­hang mit einer im Jahr 1994 began­ge­nen Rei­he von Mor­den wur­de Pater Emma­nu­el Rukun­do zu 25 Jah­ren Gefäng­nis­haft ver­ur­teilt. Rukun­do habe bekannt, er habe mit sei­nen Mor­den die eth­ni­sche Min­der­heit der Tut­si „voll­kom­men oder zumin­dest in Tei­len“ aus­rot­ten wol­len. Das steht

Kein Bild
Nachrichten

Erklärung von Weihbischof Richard Williamson

Wir doku­men­tie­ren die Erklä­rung von Weih­bi­schof Richard Wil­liam­son, die wir von der Web-Sei­­te des deut­schen Distrikts der Prie­ster­bru­der­schaft St. Pius X. über­nom­men haben.

Kein Bild
Nachrichten

Freimaurer neuer spanischer Justizminister? – Katholiken besorgt

(Madrid) Spa­ni­ens neu­er sozia­li­sti­scher Justiz­mi­ni­ster, Fran­cis­co Caa­ma­no Dom­in­guez, ist selbst Frei­mau­rer oder pflegt zumin­dest engen Kon­takt zur Frei­mau­re­rei. Die Inter­net­platt­form Cope von Radio Popu­lar, einem Medi­en­netz­werk der katho­li­schen Bischofs­kon­fe­renz Spa­ni­ens und des Jesui­­ten- und Domi­ni­ka­ner­or­dens ver­öf­fent­lich­te ein Bild, das den neu­en spa­ni­schen Justiz­mi­ni­ster bei einer frei­mau­re­ri­schen Hand­lung zeigt. Die spa­ni­schen Katho­li­ken zei­gen sich nach die­ser

Kein Bild
Nachrichten

Katholische Kirche unterstützt Krankenhaus-Erweiterung im Osten Jerusalems

(Paris/Jerusalem) Die fran­zö­si­schen Bischö­fe spen­den dem St. Josefs-Kran­­ken­haus in Ost-Jeru­­sa­­lem rund eine hal­be Mil­li­on Euro, ein Zei­chen dafür, daß „Frie­den, Respekt und Ver­ständ­nis zwi­schen den Völ­kern immer mög­lich sind“. Dies gab Msgr. Ber­nard Hous­set, Bischof von La Rochel­le et Sain­tes bekannt. Hous­set tat dies in sei­ner Funk­ti­on als Vor­sit­zen­der des Soli­da­ri­täts­ra­tes der fran­zö­si­schen Bischofs­kon­fe­renz. Das

Kein Bild
Nachrichten

Jemen: Fatwa gegen Mindestalter für Hochzeiten

(Sanaa) Isla­mi­sche Rechts­ge­lehr­te des Jemen haben gegen ein staat­li­ches Gesetz zur Fest­le­gung eines Min­des­al­ters für Hoch­zei­ten eine „Fat­wa“ erlas­sen. In einem jüngst vom jeme­ni­ti­schen Par­la­ment beschlos­se­nen Gesetz wur­de das Min­dest­al­ter zum Hei­ra­ten auf 17 Jah­re fest­ge­legt. Dage­gen rich­tet sich die Ableh­nung der isla­mi­schen Rechts­ge­lehr­ten, die nach isla­mi­schen Recht dage­gen einen Fat­wa erlas­sen habe. Erst­un­ter­zeich­ner der