Kein Bild
Nachrichten

Dokument „Libertatis nuntius“ online

In den marxistisch inspirierten Richtungen der sog. „Befreiungstheologie“ stellten manche Vertreter den Grundsatz auf, die sog. „Orthopraxie“ komme vor der „Orthodoxie“, ja sei allein wesentlich: Entscheidend sei also das rechte Handeln und nicht der rechte Glaube. Demgegenüber nahm das kirchliche Lehramt in zwei wesentlichen Dokumenten Stellung: Die Kongregation für die Glaubenslehre legte am 6. August

Kein Bild
Nachrichten

Kardinal kritisiert USA

(Santo Domingo) Der Erzbischof von Santo Domingo hat die Vereinigten Staaten von Amerika scharf kritisiert. Bei einer Predigt an diesem Sonntag sagte Kardinal Nicolà s de Jesà¹s Lòpez Rodrà¬guez, der auch Primas von Amerika ist, das mächtigste Land der Erde habe sich als „Eigentümer der Welt“ gebärdet, sei aber in Wirklichkeit nicht besser als alle anderen:

Kein Bild
Nachrichten

Frohe Weihnachten!

In jener Zeit erging vom Kaiser Augustus der Befehl, das ganze Reich aufzuzeichnen. Es war das die erste Aufzeichnung, die unter Cyrinus, dem Statthalter von Syrien, stattfand. Alle gingen hin, sich aufschreiben zu lassen, ein jeder in seine Vaterstadt. Auch Joseph begab sich von Nazareth in Galiläa nach Judäa in die Stadt Davids, die Bethlehem

Kein Bild
Nachrichten

Christen sind die weltweit meistverfolgte Religion

(München) Von einem friedvollen Weihnachtsfest können viele Christen nur träumen. In zahlreichen Ländern dieser Welt müssen sie Diskriminierungen erdulden, um ihren Besitz oder oft sogar um ihr Leben fürchten. Nach einem aktuellen Bericht des katholischen Hilfswerkes „Kirche in Not“ sind rund 80 Prozent aller Menschen, die wegen ihrer Religion verfolgt werden, Christen. Das heißt: 200

Kein Bild
Nachrichten

Kirchliche Unbedenklichkeitserklärung bei Ehe ohne Standesamt

(Bonn) Wer im kommenden Jahr eine kirchliche Trauung ohne vorausgehende Ziviltrauung wünscht, braucht dazu eine eigene kirchliche Unbedenklichkeitserklärung, das so genannte „Nihil obstat“ (lateinisch „Es steht nichts im Wege“). Eine entsprechende Anordnung setzen die deutschen Bischöfe für ihre Jurisdiktionsbereiche derzeit in Kraft. Durch das am 1. Januar 2009 in Kraft tretende neue Personenstandsgesetz ist eine

Kein Bild
Nachrichten

Polizei verhindert Teilnahme an Weihnachtsfeier

(Thanh Hoa / Frankfurt am Main) Einigen hundert Christen wurde die Teilnahme an der Teilnahme der Weihnachtsfeier in der nordvietnamesischen Stadt Thanh Hoa am 21. Dezember verwehrt, weil die Polizei sogenannten „illegalen Christen“ den Zugang versperrte. Trotz jahrelanger Bemühung hatten die evangelischen Hausgemeinden in Thanh Hoa keine Registrierungsbescheinigung bekommen und wurden somit als illegal eingestuft.

Kein Bild
Nachrichten

Vietnam verlangt Ausweisung von Patres des Redemptoristenorden

Der Redemptoristenorden wehrt sich gegen die Aufforderung der Regierung, einige der Patres aus dem Kloster in Hanoi zu entfernen. Das Schreiben der Behörde sei in einem feindseligem Ton verfaßt, es sei von möglichen weiteren Christenverfolgungen die Rede, so der Provinzial des Ordens Vincent Nguyen Trung Thanh. – Hintergrund sind Konflikte um die Rückgabe kirchlichen Geländes.

Kein Bild
Nachrichten

Felix Genn ist Bischof von Münster

(Vatikan/ Münster) Felix Genn (58), bislang Bischof von Essen, ist von Papst Benedikt XVI. zum Bischof von Münster ernannt worden. Das wurde am Freitag im Vatikan bekannt gegeben. Er wird Nachfolger von Reinhard Lettmann (75), der im Frühjahr nach 28-jähriger Amtszeit zurücktrat. Genn leitet künftig das mit gut zwei Millionen Katholiken drittgrößte deutsche Bistum. Er

Kein Bild
Nachrichten

Noch kein Urteil zur katholischen Schwangerenkonfliktberatung

(Cottbus) Das Verfahren über die Finanzierung der Schwangerenkonfliktberatung der Kirche in Brandenburg ist am Donnerstag vertagt worden. Einzelheiten habe das Verwaltungsgericht Cottbus nicht genannt, teilte ein Sprecher mit. Das mündliche Verfahren werde wiedereröffnet. Ursprünglich war für denselben Tag eine Entscheidung vorgesehen. Die Kirche fordert für die Beratungsstellen wieder staatliche Zuschüsse. Diese stellen aber seit 2001