Eine Woche nach dem Besuch des Generaloberen der Piusbruderschaft im Vatikan

Papst Franziskus empfängt Erzbischof Pozzo in Audienz

P. Pagliarini mit Bischof Fellay, der neue und der alte Generalobere der Piusbruderschaft.
P. Pagliarini mit Bischof Fellay, der neue und der alte Generalobere der Piusbruderschaft.

(Rom) Eine Woche nachdem der neuen Generalobere der Priesterbruderschaft St. Pius X. (FSSPX) seinen „Antrittsbesuch“ im Vatikan absolvierte, wurde der Vorsitzende der Päpstlichen Kommission Ecclesia Dei von Papst Franziskus empfangen.

Im vergangenen Juli wählte das Generalkapitel der Piusbruderschaft P. Davide Pagliarini zum neuen Generaloberen. Am 22. November wurde er auf Einladung von Kardinal Luis Ladaria Ferrer, dem Präfekten der Glaubenskongregation, im Vatikan empfangen. P. Pagliarini wurde von P. Emmanuel du Chalard begleitet, während an der Seite von Kardinal Ladaria Kurienerzbischof Guido Pozzo, der Sekretär der Päpstlichen Kommission Ecclesia Dei, anwesend war.

Heute gab das vatikanische Presseamt bekannt, daß Erzbischof Pozzo, der zuständige Beauftragte für die Gemeinschaften der Tradition, nur eine Woche später von Papst Franziskus in Audienz empfangen wurde. Es ist anzunehmen, daß die Begegnung mit P. Pagliarini Thema der Audienz war.

Text: Giuseppe Nardi
Bild: fsspx.news (Screenshot)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*