Karl Rahner und der Neomodernismus: Kritik daran ist im Erzbistum Ferrara nicht mehr erlaubt. Die Neubesetzung der Diözesanspitze durch Papst Franziskus zeigt ihre Wirkung.
Hintergrund

Kritik an Karl Rahner und dem Neomodernismus unerwünscht

(Rom) Der herausragende Erzbischof Luigi Negri von Ferrara wurde von Papst Franziskus mit Erreichung der Altersgrenze sofort emeritiert. Ersetzt wurde er vom „Straßenpriester“ Gian Carlo Perego. Dessen Verdienst bestand darin, als Migrationsbeauftrager der Caritas, die schrankenlose Einwanderungs-Agenda von Papst Franziskus unterstützt zu haben.

Papst Franziskus auf dem Weg nach Santa Marta. Von einem Santa-Marta-Syndrom spricht der Kolumnist Massimo Franco (Corriere della Sera). Ist der Papst ein Opfer seines eigenen Mißtrauens?
Hintergrund

Das Santa-Marta-Syndrom

(Rom) Die abrupte Wende von Papst Franziskus im Fall Barros wirft Fragen auf. Nicole Winfield, Vatikanistin der Presseagentur Associated Press (AP) schrieb am 1. Februar: „Chile-Fiasko: Ist der Papst gut informiert?“

Tariq Ramadan wurde am Mittwoch verhaftet. Ihm wird die Vergewaltigung von zwei Frauen zur Last gelegt. Obwohl Salafist, wurde er bisher vom EU-Establishment als Vorzeigemuslim herumgereicht. Im Bild die Schlagzeile der Tageszeitung Die Presse zur Festnahme.
Hintergrund

Vorzeigemuslim verhaftet: Wer Tariq Ramadan wirklich ist

(Paris) Europas Vorzeigemuslim Tarip Ramadan wurde am Mittwoch in Paris verhaftet und wird sich vor Gericht wegen der Vergewaltigung von mindestens zwei Frauen verantworten müssen. Wie war es möglich, daß der Salafist aus einer der führenden Islamistendynastien vom EU-Establishment und tonangebenden Kulturbetrieb jahrelang als Vorzeigemuslim herumgereicht wurde? Die Biographie des Tariq Ramadan sagt mehr über

Sexualpädagogik Päda-gogik Päda-gogik: Verfehlter Erziehungsansatz und individualistische Anthropologie
Forum

Hedonistische Selbstbezogenheit und verfehlte Erziehungsansätze auf Bistumstagung

Es gibt ein Zusammenspiel von kirchlich propagierter „Selbstverwirklichung“ mit dem Axiom von „sexueller Selbstbestimmung“ durch libertäre Sexperten. Ein Gastkommentar von Hubert Hecker. Einige Passagen in den publizierten Texten der Fachtagung vom Erzbistum Berlin zu „Sexualpädagogischer Arbeit in katholischen Einrichtungen“ hatten kürzlich Empörung hervorgerufen. Das erzbischöfliche Presseamt reagierte mit kleinen Ergänzungen. Diese punktuelle Korrektur änderte aber

Akademie für das Leben Euthanasie und Palliativmedizin: Die neue Akademie Johannes Paul II. für das Leben und die Familie (JAHLF) bemüht sich mit einem Grundsatzdokument die Verwirrung zu beseitigen, an der die neue Päpstliche Akademie für das Leben fleißig mitwirkt.
Hintergrund

Neue Akademie für das Leben korrigiert vatikanische

(Rom) Im August 2016 begann der Umbau der Päpstlichen Akademie für das Leben (PAV). Diese Einrichtung war von Papst Johannes Paul II. zur Unterstützung der Kultur des Lebens gegen die Kultur des Todes gedacht. Mit der Ernennung des umstrittenen Kurienerzbischof Vincenzo Paglia (Gemeinschaft von Sant’Egidio) zum neuen Vorsitzenden sollte die Akademie auf Bergoglio-Linie gebracht werden.

Christenfeindlichkeit Macrons linke Präsidentenmehrheit verbietet Parlamentsabgeordneten religiöse Symbole zu tragen.
Christenverfolgung

Frankreichs Abgeordnete dürfen keine religiösen Symbole mehr tragen

(Paris) Die Christenfeindlichkeit, die sich die sozialistische Regierung von Staatspräsident François Hollande (2012–2017) auf die Fahne geschrieben hatte, wird auch unter Staatspräsident Emmanuel Macron weitergetragen. Den Abgeordneten der Nationalversammlung, der ersten Kammer des Französischen Parlaments, wurde verboten, „religiöse Symbole“ zu zeigen.