Google sponsert Preis für Abtreibungskonzern Planned Parenthood

Google sponsert Auszeichnung für weltgrößten Abtreibungskonzern Planned Parenthood.
Google sponsert Auszeichnung für weltgrößten Abtreibungskonzern Planned Parenthood.

(New York) Goog­le spon­sert die Ver­an­stal­tung, mit der Plan­ned Paren­t­hood, der welt­größ­te Abtrei­bungs­kon­zern, als „modern Hero“ mit dem “Chan­ge Cham­pion Award“ aus­ge­zeich­net wird.

Preisverleihung an PPFA
Preis­ver­lei­hung an PPFA

Von Goog­le wird wur­de mit 25.000 Dol­lar der Fest­akt gespon­sert, bei dem Plan­ned Paren­t­hood-Che­fin Ceci­le Richards einen Preis ent­ge­gen­neh­men wird. Ihr Abtrei­bungs­kon­zern, der im ver­gan­ge­nen Mai sein 100. Grün­dungs­ju­bi­lä­um fei­er­te, sei ein „Hero on the Front Lines of Resi­stance“, ein „Held an der Wider­stands­front“. Die Dik­ti­on läßt rich­tig ver­mu­ten. Der Preis wird von einer lin­ken US-Grup­pie­rung namens Cen­ter for Com­mu­ni­ty Chan­ge (CCC) vergeben.

Auf der Inter­net­sei­te der Links-Grup­pie­rung heißt es:

„Wir ehren das Wir­ken, das die poli­ti­sche Land­schaft ver­än­dert und uns auf­for­dert, zu einer bes­se­ren Welt voranzuschreiten“.

Preis für „Fortschritt Richtung soziale Gerechtigkeit“

Der Chan­ce Cham­pion Award wur­de geschaf­fen, um die Men­schen und Orga­ni­sa­tio­nen anzu­er­ken­nen, „deren Arbeit Fort­schrit­te in Rich­tung sozia­le Gerech­tig­keit Wirk­lich­keit“ wer­den lassen.

CCC-Sponsoren
CCC-Spon­so­ren

Die Arbeit von Plan­ned Paren­t­hood, „die Fort­schrit­te in Rich­tung sozia­le Gerech­tig­keit Wirk­lich­keit“ wer­den läßt, besteht in der Ermor­dung von 328.348 unge­bo­re­nen Kin­dern in den kon­zern­ei­ge­nen Abtrei­bungs­stät­ten. Die Zah­len wur­den von der Plan­ned Paren­t­hood Fede­ra­ti­on of Ame­ri­ca (PPFA) in ihrem jüng­sten Jah­res­be­richt 2015/2016 ver­öf­fent­licht und bezie­hen sich allein auf die USA.

Das Cen­ter for Com­mu­ni­ty Chan­ge (CCC) wur­de im bezeich­nen­den Jahr 1968 gegrün­det und gibt unter ande­rem ein „Hand­buch des fort­schritt­li­chen Kom­mu­ni­ka­tors“ her­aus. Sie gilt als „erstes Pro­jekt“ der Robert F. Ken­ne­dy-Gedenk­stif­tung. Die Geschich­te der Orga­ni­sa­ti­on spie­gelt die Ent­wick­lung der west­li­chen Lin­ken wider. Stich­wor­te lau­ten: Anti-Ras­sis­mus, Frau­en­rech­te, Armuts­be­kämp­fung, Refu­gees Wel­co­me. Zu den Akti­ons­ge­bie­ten des CCC gehö­ren auch „Kin­der­rech­te“, aber kein Lebens­recht für Kin­der. Mit dem CCC arbei­tet der ehe­ma­li­ge Green­peace-Geschäfts­füh­rer Phil Rad­ford eben­so zusam­men wie die Orga­ni­sa­ti­on Rights4Girls der Abtreibungslobby.

„Fortschrittliche“ Kreise bleiben unter sich

Zu den Spon­so­ren gehö­ren laut Jah­res­be­richt 2015: Ford Foun­da­ti­on, Moriah Fund, Nao­mi and Nehe­miah Cohen Foun­da­ti­on, Spiel­berg & Eisen­berg, The Nathan Cum­mings Foun­da­ti­on, Foun­da­ti­on to Pro­mo­te Open Socie­ty, Petra Foun­da­ti­on, Dou­glas Phel­ps Foun­da­ti­on, Sili­con Val­ley Com­mu­ni­ty Foun­da­ti­on, The Strei­sand Foun­da­ti­on, Tides Foun­da­ti­on, Kellogg Foun­da­ti­on, Wil­liam Wie­ner Foun­da­ti­on, Coali­ti­on for Huma­ne Immi­grant Rights, Cen­ter for Demo­cra­cy, Demo­cra­cy Alli­an­ce – und die Plan­ned Paren­t­hood Fede­ra­ti­on of Ame­ri­ca. Man bleibt unter sich. Die „fort­schritt­li­chen Kräf­te“ hal­ten zusam­men und füh­len sich „mora­lisch“ selbst dann erha­ben, wenn sie Mas­sen­mord betrei­ben, aus­zeich­nen, beloh­nen oder rechtfertigen.

CCC Award für Cecile Richards und Tom Steyer
CCC Award für Ceci­le Richards und Tom Steyer

Der Chan­ge Cham­pion Award wird 2017 zum 13. Mal ver­ge­ben. Neben Ceci­le Richards, die den Preis für „beson­de­re Ver­dien­ste“ für die „Gemein­schaft“ erhält, wird auch der Mil­li­ar­där Tom Stey­er wegen sei­ner „phil­antro­pi­schen Füh­rer­schaft“ aus­ge­zeich­net. Tom Stey­er ist ein Groß­spen­der der Demo­kra­ti­schen Par­tei der USA. Als die Demo­kra­ten nach ihrer Wahl­nie­der­la­ge gegen US-Prä­si­dent Donald Trump im ver­gan­ge­nen Som­mer dar­über debat­tier­ten, ob ihre Posi­ti­on in Sachen Abtrei­bung viel­leicht nicht „zu extrem“ gewor­den sei, also zu lebens­feind­lich, ließ Stey­er sofort mit­tei­len, nur jene Kan­di­da­ten finan­zi­ell zu unter­stüt­zen, die „für die Abtrei­bung“ sind. Kurio­ser­wei­se gehört auch Tom Stey­ers Next­Gen-Orga­ni­sa­ti­on, für die der Mil­li­ar­där aus­ge­zeich­net wird, zu den Spon­so­ren des CCC.

Planned Parenthood-„Leistung“: Massenmord an unschuldigen Kindern

Als auf­ge­deckt wur­de, daß Ceci­le Richards und Plan­ned Paren­t­hood nicht nur mas­sen­wei­se unge­bo­re­ne Kin­der töten, son­dern auch ille­ga­len Han­del mit Kör­per­tei­len abge­trie­be­ner Kin­der betrei­ben, reg­te sich in den hyper­mo­ra­li­sti­schen Links­krei­sen, die für einen Baum oder ein Zir­kus­tier in den Hun­ger­streik tre­ten und den Men­schen für Ver­än­de­run­gen des Welt­kli­mas ver­ant­wort­lich machen, kein Sturm der Ent­rü­stung. Nicht ein­mal ein Sturm im Was­ser­glas war zu ver­neh­men. Viel­mehr wur­de das The­ma von lin­ken Medi­en, und das ist der größ­te Teil des Main­stream, tot­ge­schwie­gen. Par­al­lel wur­de eine Kam­pa­gne initi­iert, mit der Ceci­le Richards, die Plan­ned Paren­t­hood-Prä­si­den­tin ver­teilt über Mona­te von Dut­zen­den Medi­en als „moder­nen Hel­din“ gefei­ert wur­de. Als sol­che wird sie mor­gen von Cen­ter for Com­mu­ni­ty Chan­ge ausgezeichnet.

Aus­ge­zeich­net wird mit ihr Plan­ned Paren­t­hood und des­sen „Werk“: der Mas­sen­mord an unschul­di­gen, unge­bo­re­nen Kindern.

Text: Giu­sep­pe Nardi
Bild: CCC/InfoCatolica (Screen­shots)

2 Kommentare

  1. Auf ame­ri­ka­ni­schen Netz­sei­ten ist zu erfah­ren: Schon 2012 wur­de sie von pro­gres­si­ven Juden und dem „Aubur­ne Semi­na­ry“ für ihre Mordsar­beit aus­ge­zeich­net, für wel­che sie ein Gehalt von 520.000 $ (per annum) bezieht. Das Aubur­ne Semi­nar wie­der­um bil­det „Mul­ti­faith Lea­ders“, also inter­re­li­giö­se Füh­rungs­per­sön­lich­kei­ten aus. Auf­schluss­reich, was nicht alles womit zusammenhängt.

  2. Wahn­sinn dass es einen Preis zur Ermor­dung also Abtrei­bung von Kin­dern gibt!! Wenn jemand einen ande­ren ermor­det kommt diese/r hier­für ins Gefäng­nis aber Abtrei­bung was kla­re und unmiss­ver­ständ­lich zu ben­nen als Mord ist, wird als Recht der Frau bezeich­net. Du sollst nicht töten! Als Ergän­zung aus frei­nem Willen…
    Mein Gott in was für einer wahn­sin­ni­gen Welt leben wir…!!

Kommentare sind deaktiviert.