Nuntiatur informierte Rom — Bisher keine Reaktion auf unerlaubte Bischofsweihe

Richard Williamson mit dem bischöflich gekleideten Jean-Michel Faure
Richard Williamson mit dem bischöflich gekleideten Jean-Michel Faure

(Brasilia/Rom) Am ver­gan­ge­nen 19. März führ­te der 2012 aus der Prie­ster­bru­der­schaft St. Pius X. aus­ge­schlos­se­ne Bischof Richard Wil­liam­son in Bra­si­li­en eine uner­laub­te Bischofs­wei­he durch. Die Nun­tia­tur in Bra­si­li­en infor­mier­te den Vati­kan bereits im Vor­feld. Bis heu­te hat sie kei­ne Reak­ti­on aus Rom erhalten.

Bereits im Vor­feld hat­te Msgr. Edney Gouvêa Mat­to­so, der Bischof der Diö­ze­se Nova Fri­bur­go, in der die Wei­he statt­fand, in einem Hir­ten­brief die Prie­ster und Gläu­bi­gen sei­ner Diö­ze­se dar­über infor­miert und auf­ge­for­dert, in kei­ner Wei­se an der uner­laub­ten Wei­he mitzuwirken.

Gleich­zei­tig infor­mier­te die Diö­ze­se die Apo­sto­li­sche Nun­tia­tur für Bra­si­li­en über die uner­laub­te Bischofs­wei­he durch den „bri­ti­schen Bischof Richard Wil­liam­son“ im Klo­ster San­ta Cruz. Die Nun­tia­tur lei­te­te den Bericht umge­hend an den Vati­kan weiter.

Wie die bra­si­lia­ni­sche Pres­se­agen­tur Est­adao berich­te­te, erhielt die Nun­tia­tur „von den Ver­ant­wort­li­chen der katho­li­schen Kir­che“ in Rom aber bis heu­te kei­ne Reak­ti­on auf die Mit­tei­lung der Diözese.

Bischof Wil­liam­son weih­te den eben­falls aus der Pius­bru­der­schaft aus­ge­schlos­se­nen Prie­ster Jean-Michel Fau­ré ohne die Erlaub­nis des Pap­stes zum Bischof. Die von Erz­bi­schof Lef­eb­v­re gegrün­de­te Prie­ster­bru­der­schaft distan­zier­te sich von der ille­gi­ti­men Bischofs­wei­he ihrer ehe­ma­li­gen Mitbrüder.

Wie Secretum meum mihi unter­des­sen berich­te­te, habe Fau­ré am ver­gan­ge­nen Sams­tag als Bischof sei­ne erste Prie­ster­wei­he gespen­det und den Mönch André Zela­ya zum Prie­ster geweiht.

Text: Giu­sep­pe Nardi
Bild: InfoVaticana

1 Kommentar

  1. Wegen einer völ­lig abstru­sen, jedoch poli­ti­schen Mei­nung hat man ihn hinausgeworfen.

    Jetzt hat man den Salat.

Kommentare sind deaktiviert.