Kein Bild
Nachrichten

UN-Menschenrechtsrat stimmt für die Familie – Welche Staaten stimmten dagegen?

(Genf) Gute Nachrichten für die Familie sind selten geworden. Am vergangenen 25. Juni gab es eine solche. Der UNO-Menschenrechtsrat verabschiedete eine Resolution „zum Schutz der Familie“. Die Resolution für die Familie wurde mit 26 gegen 14 Stimmen angenommen. Sechs Staaten enthielten sich der Stimme. Das Abstimmungsverhalten der einzelnen Staaten bietet eine aktuelle, internationale politisch-kulturelle Topographie,

Kein Bild
Hintergrund

Dutzende Priester sagen: Ich habe bereits Geschiedene und Homosexuelle “getraut“

(Rom) 75 französische Priester und Diakone geben zu, bereits standesamtlich Geschiedene kirchlich „getraut“ zu haben. Neun sogar homosexuelle Paare. Im Klerus wüten liturgische Trapezkünstler. Sie machen sich über Christus, die Kirche und die Sakramente, letztlich auch über die Menschen lustig, denen sie vorgeben, beizustehen. „Dahinter steckt dieselbe Methode, die bereits zur Einführung der Handkommunion angewandt

Kein Bild
Hintergrund

„Barmherzigkeit“ mit Wiederverheirateten und mit Schwulen und mit …

(Vatikan) Gestern veröffentlichte das Generalsekretariat der Bischofssynode das Instrumentum laboris für die bevorstehende Bischofsversammlung über die Familie. Das Dokument wird die Diskussionsgrundlage für die Anfang Oktober in Rom versammelten Bischöfe sein. Das 77 Seiten umfassende Dokument liegt auch in deutscher Übersetzung vor und wurde auf der Internetseite des Vatikans veröffentlicht (hier). Eine detaillierte Analyse ist

Kein Bild
Forum

Die deutschen Bischöfe basteln sich weltlich orientierte Gemeinden

Der Teltower Pfarrer Michael Theuerl beschreibt den Untergang der katholische Kirche in Deutschland, exemplarisch für das Erzbistum Berlin. Weg vom Katholischen hin zu einem politischen, weltlichen Modell. In einem Brandbrief mahnt er zur Rückkehr zum katholischen Kirchenbild. Katholisches dokumentiert das Schreiben, ungekürzt. Der Pfarrer Michael Theuerl aus Teltow bei Berlin hat Anfang Juni an Kardinal

Kein Bild
Christenverfolgung

Ärgernis „Ave Maria“ – Linksradikale greifen Lebensschützer an

(Bologna) Die Lebensschützer stören. Die Abtreibungslobby will sie vor Abtreibungskliniken loswerden. Die dafür angewandten Methoden sind ganz unterschiedlich. Deutsche Städte, ebenso Wien, verhängen Bannmeilen für Lebensschützer. In Wien werden die Lebensschützer von bezahlten Provokateuren angegriffen. In Italien macht die radikale Linke mobil.