Kein Bild
Nachrichten

Vergelt´s Gott, Heiliger Vater! – Die Sedisvakanz beginnt

(Vatikan) Der Kirche verursacht die völlig ungewohnte Situation derzeit einiges Kopfzerbrechen. Wie damit umgehen, daß der Papst abtritt, obwohl er noch lebt. Einige Fragen sind theoretischer Natur, andere praktischer. Theoretisch ist die Frage, ob es nach der Wahl eines neuen Papstes zwei Päpste geben werde. Über die Details wurde in diesen Tag viel gesagt und

Kein Bild
Nachrichten

Erzbischof Eguren: Der Heilige Stuhl hat bei ‚Pille danach‘ nichts geändert

(Lima) Der Vorsitzende der Kommission für Familie, Kinder und Verteidigung des Lebens in der Peruanischen Bischofskonferenz, Erzbischof José Antonio Eguren, hat darauf hingewiesen, daß der Heilige Stuhl seine Haltung zur ‚Pille danach‘, wegen deren potentiell abortiver Wirkweise, nicht geändert, und damit Klarheit geschaffen habe in Bezug auf die „einsame und überraschende“ Erklärung der deutschen Bischöfe,

Kein Bild
Generalaudienz/ Katechese

Das Testament Benedikts XVI.: "Schiff der Kirche gehört nicht uns, sondern dem Herrn, der es nie sinken lassen wird"

Vatikanstadt, 27. Februar 2013 Die Generalaudienz, am Vortag des Endes seines Pontifikats, nutzte Papst Benedikt XVI. als Gelegenheit, sich zu verabschieden und allen seinen Mitarbeitern, der römischen Kurie, sowie allen Menschen, die ihm Nähe, Zuneigung und Verständnis erwiesen haben, zu danken. Vor einem bis an die Grenzen des Möglichen mit mehr als 200.000 Gläubigen überfüllten

Kein Bild
Generalaudienz/ Katechese

„Die Kirche lebt“: Letzte Generalaudienz von Papst Benedikt

„Danke von Herzen! Ich bin wirklich bewegt, und ich sehe: Die Kirche lebt!“ Gleich zu Beginn der Audienz erinnert Papst Benedikt an seinen Amtsantritt vor fast acht Jahren hier auf dem Petersplatz: „Die Kirche lebt, und die Kirche ist jung!“, hatte er im April 2005 ausgerufen. Jetzt geht er, weil ihm die Kräfte zur, wie

Kein Bild
Nachrichten

[Update] Brief der Vereinigung katholischer Ärzte der Schweiz und der Europäischen Ärzteaktion zur Freigabe der „Pille danach“

Wir dokumentieren den gemeinsamen Brief der Vereinigung katholischer Ärzte der Schweiz und der Europäischen Ärzteaktion vom 16.2.2013 in dem die Besorgnis der „weiteren Aufweichung moralischer Prinzipien und eine fortschreitende innerkirchliche Spaltung“ zum Ausdruck gebraucht wird. S. E. Hochwürdigster Herr Kardinal, Herr Erzbischof, Herr Bischof! Mit grosser Besorgnis haben die beiden Ärzteverbände, die Europäische Ärzteaktion und

Kein Bild
Nachrichten

Keine katholischen Ärzte mehr an katholischen Krankenhäusern

(Köln) Rudolf Schmidt, Vorstand des Vereins Katholischer Ärztearbeit e.V. begrüßt die klare Haltung der Bischöfe zur „Pille danach“ und versichert, daß nun keine katholischen Ärzte mehr an katholischen Krankenhäusern mehr sein werden. Er erklärte zur Frage, ob es noch katholische Ärzte gebe, die wegen der abtreibenden Wirkung der „Pille danach“ bedenken zur Anwendung haben gegenüber

Kein Bild
Der Vatikan und die Piusbruderschaft

Kardinal Brandmüller contra Piusbruderschaft? – Der springende Punkt in der Debatte

von Klaus Obenauer Der Leser darf es mir glauben: Mit meinen Voten zur Di-Noia-Offerte dachte ich eigentlich erst einmal Schluß machen zu können und zu sollen in der Causa FSSPX; Schluß machen mit meinen inzwischen auf eine beträchtliche Anzahl gewachsenen Stellungnahmen. Dies um so mehr, als mir die Sturmflut der Wortmeldungen in kirchlichen Angelegenheiten von

Kein Bild
Nachrichten

Verliese des Vatikans von großer Vision der Kirche überstrahlt – Von Julius II. bis Benedikt XVI.

(Rom) In diesen Tagen gefallen sich zahlreiche Medien darin, sich gegenseitig darin zu übertreffen, wer den schmutzigsten Artikel über die Kirche und den Vatikan veröffentlicht. Wie sehr sich die Autoren und Verantwortlichen damit vor allem selbst besudeln, scheint in einem allgemein sensationslüsternen Rausch wohl nur wenigen bewußt zu werden. Die Kirche sei geprägt durch Intrigen,

Kein Bild
Forum

"Trauer der Rebellen" – Ring-Eifels Abrechnung mit "Papsttreuen"

(Bonn) Unter dem Titel Die Trauer der Rebellen macht sich der Chefredakteur der Katholischen Nachrichtenagentur KNA über jene Katholiken lustig, die sich Papst Benedikt XVI. verbunden fühlen und über dessen Rücktritt Trauer empfinden. Ludwig Ring-Eifel meint damit all jene, die er nun, da das Pontifikat Benedikts XVI. zu Ende geht, als „Papstfans“ herabsetzt. Ein Ausdruck,

Kein Bild
Nachrichten

Kardinal Keith O’Brien verzichtet auf Konklave – Der Schotte forderte Aufhebung des Zölibats

(London/Rom) Die Zahl der Konklave-Teilnehmer wird 115 betragen. Der schottische Kardinal Keith O’Brien hat seinen Rücktritt als Erzbischof von Edinburgh und den Verzicht auf sein Recht, am Konklave teilzunehmen, bekanntgegeben. Der Primas von Schottland, der in anderen Fragen als „konservativ“ galt, war nach der Rücktrittsankündigung von Papst Benedikt XVI. mit der Forderung nach Aufhebung der