Homosexuelle Männer werden als Gruppe mit Risikoverhalten bezeichnet. Was ihrem gesundheitlichen Schutz dienen soll, empört sie.
Nachrichten

Die Wahrheit darf nicht gesagt werden – wenn es um Homosexuelle geht

(Rom) In den ver­gan­ge­nen Tagen sorg­te die Nach­richt des Gesund­heits­am­tes der ita­lie­ni­schen Pro­vinz La Spe­zia in Ligu­ri­en für einen Auf­schrei der Empö­rung. Sie hat­te einen Vor­druck für die Impfan­mel­dung gegen Covid-19 ver­schickt. Dar­auf waren gefähr­de­te Per­so­nen­grup­pen und sol­che mit einem Risi­ko­ver­hal­ten ange­führt, dar­un­ter auch die Homosexuellen.

Die Ärztin, Psychotherapeutin, Kinderbuchautorin und Bloggerin Silvana De Mari
Nachrichten

Ärztin: „Mundkommunion garantiert am besten Gesundheit und Hygiene“

Inter­view von Bru­no Volpe (La Fede Quo­ti­dia­na) mit Sil­va­na De Mari, Ärz­tin, Psy­cho­the­ra­peu­tin, Buch­au­torin (meh­re­re ihrer Kin­der­bü­cher wur­den auch ins Deut­sche über­setzt) und katho­li­sche Blog­ge­rin, über den Zwang zur Hand­kom­mu­ni­on, der von den Bischö­fen ver­ord­net wur­de. De Mari deu­tet auch an, wes­halb in Ita­li­en die Sterb­lich­keit in der Coro­­na-Kri­­se so groß war. Spa­ni­en und vor

Der überlieferte Ritus als Heilmittel gegen die allgemeine Depression.
Liturgie & Tradition

Das Mittel gegen die allgemeine Depression? Die lateinische Messe

(Rom) „Sie sind depres­siv? Besu­chen sie eine latei­ni­sche Mes­se.“ Die­se pro­vo­kan­te Ansa­ge ist die Über­schrift eines Arti­kels über die Hei­li­ge Mes­se im über­lie­fer­ten Ritus, der heu­te in der ita­lie­ni­schen Tages­zei­tung La Veri­tà erschie­nen ist.  „War­um sind wir depres­siv?“, fragt dar­in die Ärz­tin, Psy­cho­the­ra­peu­tin und Schrift­stel­le­rin Sil­va­na De Mari. Meh­re­re ihrer Kin­der­bü­cher wur­den auch ins Deut­sche über­setzt.