'Bischöfinnen' der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Schweden, Eva Brunne, 2.v.l.
Genderideologie

„Sie werden nicht aufhören, bis sie eine lesbische Päpstin in Rom installiert haben“

(Madrid) Der bekannte spanische Priester Santiago Martín, Gründer der Franziskaner Mariens, nahm in seiner wöchentlichen Ansprache auf Magnificat.tv zu den jüngsten Bestrebungen progressiver Kirchenkreise Stellung, verheiratete Priester und Frauen zum Weihesakrament zulassen zu wollen. Die Forderungen führen die Kirche auf einen Weg „ohne Zukunft“, so der Priester.

Schismagefahr
Hintergrund

Schismagefahr: „Es ist nicht normal, was derzeit in der Kirche passiert“

(Rom) Kardinal Oscar Rodriguez Maradiaga befindet sich derzeit in Rom. Dort tagt der C9-Kardinalsrat, der Papst Franziskus bei der Reform der Römischen Kurie und in der Leitung der Weltkirche beraten soll. Was gestern in seiner Heimat veröffentlicht wurde, wird den Kardinal allerdings nicht begeistern. Entgegen der vatikanischen Sprachregelung veröffentlichte der bekannte spanische Priester Santiago Martin

Zölibatsabschaffung Papst Franziskus mit Santiago Martin
Nachrichten

Verheiratete Priester „ein neuer Grund für Polemiken, Spannungen und Zwietracht“

(Rom) P. Santiago Martín, ein bekannter spanischer Priester und Gründer der Franziskaner Mariens, spricht in seiner aktuellen Wochenansprache auf Magnificat.tv die Frage nach verheirateten Priestern an. Die Kirche leide an der „Wunde“ der Zulassung wiederverheirateter Geschiedener zu den Sakramenten, so der Priester, und schon wolle man mit der Zölibatsabschaffung den nächsten Grund für Polemiken, Spannungen