Giovanni Maria Vian (links) mit Kardinalstaatssekretär Parolin und Lucetta Scaraffia (rechts) bei der Vorstellung einer Ausgabe der Frauenbeilage.
Hintergrund

Wechsel an der Spitze des Osservatore Romano

(Rom) Gestern ver­ab­schie­de­te Papst Fran­zis­kus den bis­he­ri­gen Chef­re­dak­teur des Osser­va­to­re Roma­no (OR). Nach elf Jah­ren wur­de des­sen Dienst für die „Tages­zei­tung des Pap­stes“ been­det. Die Nach­fol­ge dürf­te bereits gere­gelt sein.

Rod Dreher
Genderideologie

„In den USA sind die Gläubigen extrem zornig mit den Bischöfen“

(Rom) Rod Dre­her, Autor des Buches „Die Bene­­dikt-Opti­on“, das inter­na­tio­nal gro­ße Auf­merk­sam­keit fin­det und in den USA wie in Euro­pa dis­ku­tiert wird, hält sich zur Zeit in Ita­li­en auf, wo er die ita­lie­ni­sche Aus­ga­be sei­nes Buches vor­stellt (sie­he Gäns­wein: Miß­brauchs­skan­dal eine „Kri­se der letz­ten Tage“). Dort nahm er zum Miß­brauchs­skan­dal in den USA und dem

Option Benedikt
Hintergrund

Option Benedikt und deren Geringschätzung durch Franziskus

(Rom) „The Bene­dict Opti­on“ (dt. Buch-Titel: Die Bene­­dikt-Opti­on) von Rod Dre­her wur­de von David Brooks in der New York Times als „wich­tig­stes Buch des Jahr­zehnt“ in Sachen Reli­gi­on bezeich­net. Brooks, ein bekann­ter Kolum­nist in den USA, gilt als „mode­ra­te“, gehört also kei­ner der bei­den gro­ßen Par­tei­un­gen des Lan­des an. Zudem ist er kein Katho­lik, son­dern

Die Benedikt-Option
Hintergrund

Gänswein: Mißbrauchsskandal eine „Krise der letzten Tage“

(Rom) Im Ita­lie­ni­schen Par­la­ment, am Sitz der Abge­ord­ne­ten­kam­mer, fand heu­te die Vor­stel­lung des Buches Die Bene­­dikt-Opti­on (The Bene­dict Opti­on) des US-Jour­­na­­li­­sten Rod Dre­her statt. Anwe­send war auch Kuri­en­erz­bi­schof Georg Gäns­wein, Prä­fekt des Päpst­li­chen Hau­ses und per­sön­li­cher Sekre­tär von Bene­dikt XVI.

Option Benedikt von Rod Dreher: Eine Strategie für gläubige Christen in einem postchristlichen Staat.
Buchbesprechungen

Option Benedikt — Eine Strategie für Christen im postchristlichen Staat

„Opti­on Bene­dikt“, das Buch des US-Ame­­ri­­ka­­ners Rod Dre­her („The Bene­dict Opti­on“), hat die Gren­zen der USA längst über­schrit­ten und weckt welt­wei­tes Inter­es­se. Dar­in geht es um die zen­tra­le Fra­ge, wie die Zukunft der Chri­sten in einer zuneh­mend ent­christ­lich­ten Welt aus­se­hen kann. Dre­her nennt sei­ne Opti­on „eine Stra­te­gie für Chri­sten in einem post­christ­li­chen Staat“.