Neuer "Wirbel" um Großkanzler Boeselager und den Malteserorden. Ging es im ordensinternen Machtkampf um 120 Millionen Euro, von denen nun 30 Millionen über Boeselager an den Orden fließen? Wurde Großmeister Festing von Papst Franziskus zur Abdankung gezwungen, weil er wegen des Geldes Anzeige bei der Staatsanwaltschaft Genf wegen des Verdachts auf Unterschlagung erstattet hatte?
Hintergrund

Boeselagers Genfer Millionen: Großmeister Festings Anzeige bei der Staatsanwaltschaft. Wurde er deshalb gestürzt?

(Rom) Der Sou­ve­rä­ne Mal­te­ser Rit­ter­or­den, der der­zeit nicht mehr gar so sou­ve­rän ist, son­dern de fac­to von Papst Fran­zis­kus unter kom­mis­sa­ri­sche Ver­wal­tung gestellt wur­de, kommt nicht zur Ruhe. Bereits im Zuge der Abset­zung des Groß­kanz­lers (Regie­rungs­chef) des Ordens, Albrecht Frei­herr von Boe­sela­ger, ging die Rede von einer gro­ßen Sum­me Gel­des, die in der Schweiz liegt.

Kardinal Burke mit Malteserrittern
Hintergrund

Kardinal Burke wehrt sich gegen „Verleumdung“ — Wer verstehen will, was im Vatikan geschieht, muß hinter die Kulissen blicken

(Rom) Kar­di­nal Ray­mond Bur­ke, bril­lan­ter Jurist und bis Ende 2014 höch­ster Rich­ter beim Hei­li­gen Stuhl, ist ein gedul­di­ger Mann, der viel erträgt. Alles läßt er sich aber nicht bie­ten. Wer der­zeit ver­ste­hen will, was im Vati­kan und in der Kir­che wirk­lich pas­siert, der muß genau hin­hö­ren, hin­ter die Kulis­sen blicken, zwi­schen den Zei­len lesen und

2. Februar 2017: Erste Pressekonferenz von Großkanzler Albrecht von Boeselager. Im Bild v.l. Eugenio Ajroldi Di Robbiate, Dominique De La Rocuefocauld-Montbel, Albrecht von Boeselager, Janos Esterhazy de Galantha und Mauro Casinghini.
Hintergrund

Boeselagers Pressekonferenz oder Wie ich mir die internationale Presse erziehe, indem ich Trump angreife

(Rom) Der Tes­si­ner Jour­na­list Giu­sep­pe Rus­co­ni ist nicht erst seit sei­nem Arti­kel über die Amts­füh­rung von Papst Fran­zis­kus (Mai-Aus­­ga­­be 2015 von Cice­ro) auch im deut­schen Sprach­raum kein Unbe­kann­ter. Sein Auf­satz war wie ein Stich ins Wes­pen­nest. Nun berich­te­te er auf sei­nem Blog Rossopor­po­ra zum Mal­te­ser­or­den und dem Fall Boe­sela­ger.

Malteserorden
Hintergrund

Malteser International, UNO, Verhütung — Hintergründe des Konflikts, Verstrickungen und ein Brief des Papstes

(Rom) Am 10. Novem­ber 2016 war Kar­di­nal Ray­mond Bur­ke von Papst Fran­zis­kus in sei­ner Funk­ti­on als Patron des Sou­ve­rä­nen Mal­te­ser­or­dens in Audi­enz emp­fan­gen wor­den. Das Amt des Kar­di­nal­pa­trons ent­spricht der eines päpst­li­chen Bot­schaf­ters beim Orden, da die­ser ein sou­ve­rä­nes Völ­ker­rechts­sub­jekt ist. Der Kar­di­nal unter­rich­te­te bei die­ser Gele­gen­heit das Kir­chen­ober­haupt über die Situa­ti­on im Orden und

Malteserorden im Dilemma: Demonstratives Entgegenkommen gegenüber Papst Franziskus, um kommissarische Verwaltung doch noch abzuwenden?
Hintergrund

Malteserorden versucht kommissarische Verwaltung durch Entgegenkommen abzuwenden

Von Giu­sep­pe Nar­di (Rom) Der Sou­ve­rä­ne Rat des Mal­te­ser­or­dens nahm am ver­gan­ge­nen Sams­tag den Rück­tritt des 79. Groß­mei­sters, Fra Mat­thew Festing an. Albrecht Frei­herr von Boe­sela­ger wur­de vom „Statt­hal­ter ad inte­rim“ wie­der in sein Amt als Groß­kanz­ler ein­ge­setzt, und das Dis­zi­pli­nar­ver­fah­ren gegen ihn wur­de mit einer ver­blüf­fen­den Begrün­dung annul­liert. „Es gibt kei­ne Grund­la­ge für irgend­wel­che

Nun ist es fix: Papst Franziskus ignoriert die Souveränität des Malteserordens, erklärt alle Regierungsakte seit dem 6. Dezember für null und nichtig und schickt den Kommissar.
Lebensrecht

Papst predigt „Dialog“ und schickt den Kommissar — Brief von Kardinal Parolin an Malteserorden

(Rom) Der Hei­li­ge Stuhl macht ernst. Die bra­chia­le „Lösung“ des Kon­flikts mit dem Sou­ve­rä­nen Mal­te­ser­or­den durch Papst Fran­zis­kus, der am Diens­tag den Rück­tritt des Groß­mei­sters durch­setz­te, scheint in jedem Fall zu einem Pyr­rhus­sieg für die „deut­sche“ Rich­tung im Orden um Frei­herr von Boe­sela­ger zu wer­den. Der Preis für sei­ne Rück­kehr und den mög­li­chen Umbau des

Albrecht von Boeselager
Nachrichten

Ist Boeselager wieder Großkanzler des Malteserordens?

(Rom) Im Sou­ve­rä­nen Mal­te­ser­or­den geht es Schlag auf Schlag. Nur einen Tag nach dem noch nicht rechts­kräf­ti­gen Rück­tritt von Groß­mei­ster Fra Mat­thew Festing wur­de der von Festing am 6. Dezem­ber als Groß­kanz­ler des Ordens ent­las­se­ne Albrecht Frei­herr von Boe­sela­ger wie­der als Groß­kanz­ler ein­ge­setzt. Dies berich­tet zumin­dest der bri­ti­sche Jour­na­list Chri­sto­pher Lamb von der katho­li­schen Wochen­zei­tung

Malteserorden
Nachrichten

Der Papst und der Kommissar — Richtungsstreit um Malteserorden

(Rom) „Eine Nach­richt, zwei Pres­se­er­klä­run­gen, die sich grell unter­schei­den“, mit die­sen Wor­ten beschreibt der Vati­ka­nist San­dro Magi­ster, was gestern rund um den Rück­tritt des Groß­mei­sters des Mal­te­ser­or­dens gesche­hen ist. Fest steht, daß Papst Fran­zis­kus mit einem Kraft­akt eine Ent­schei­dung erzwun­gen hat. Nun will er auch den alt­ehr­wür­di­gen Rit­ter­or­den unter kom­mis­sa­ri­sche Ver­wal­tung stel­len. Dem steht die

Papst Franziskus und Großmeister Matthew Festing: Kein "Dialog", der Papst ließ sie Muskeln spielen und verlangte Festings Rücktritt.
Lebensrecht

Der Papst und der Malteserorden: Ein Pyrrhussieg?

Von Rober­to de Mattei* Der Rück­tritt des Groß­mei­sters des Mal­te­ser­or­dens, Mat­thew Festing, von Fran­zis­kus am 24. Janu­ar gefor­dert, droht für letz­te­ren zum Pyr­rhus­sieg zu wer­den. Papst Ber­go­glio hat erreicht, was er woll­te, muß­te dafür aber die Mus­keln spie­len las­sen, indem er sowohl dem Recht als auch dem gesun­den Men­schen­ver­stand Gewalt antat. Und das ist dazu