Abtreibung
Hintergrund

Abtreibungsschmierschriften auf Kirchenmauer

(Rom) Auf die Kirchenmauren der Mailänder Pfarrkirche San Michele Arcangelo e Santa Rita da Cascia (zum heiligen Erzengel Michael und zur heiligen Rita von Cascia) schmierten Unbekannte Abtreibungsparolen. Der Pfarrer reagierte mit einem offenen Brief an den Täter, der in den sozialen Netzwerken rapide Verbreitung fand. Darin steht: Abtreibung ist immer „Sinnlosigkeit“.

Liturgie & Tradition

Neuer Erzbischof von Mailand wird der bisherige Generalvikar Mario Delpini

(Rom) Msgr. Mario Delpini, der bisherige Generalvikar des Erzbistums soll neuer Erzbischof von Mailand werden. Das norditalienische Erzbistum, in dem nicht der Römische Ritus, sondern der Ambrosianische Ritus gilt, gehört zu den bedeutendsten Diözesen der Welt. Erzbischof ist noch Angelo Kardinal Scola, der Gegenspieler von Papst Franziskus im Konklave von 2013, der sich bester Gesundheit

Papst Franziskus mit laisierten Priestern und ihren Familien
Hintergrund

Franziskus und die Verwirrung um den Priesterzölibat – Begeisterung in Paraguay über „verheiratete Priester“

(Asuncion) Die Verwirrung darüber, was Papst Franziskus mit dem Priesterzölibat vorhaben könnte, nimmt zu. Legen Modernisten dem Papst nur Worte in den Mund? Reagieren Traditionalisten nur übersensibel und sind mit  Verdächtigungen leicht zur Hand? Die Misere ist, daß sowohl die eine als auch die andere Seite dem amtierenden Papst offenbar inzwischen so gut wie alles

Papst Franziskus saß in der Krypta des Mailänder Domes vor dem ausgesetzten Allerheiligsten: "Er kniete nicht, saß, legte nicht einmal den Pileolus ab und nahm keine Gebetshaltung ein"
Liturgie & Tradition

Papst Franziskus vor dem Allerheiligsten: „Er kniet nicht, nimmt den Pileolus nicht ab und keine Gebetshaltung ein“

(Mailand) Im Rahmen seines heutigen Mailand-Besuches und dem Treffen mit dem Klerus des Erzbistums im Mailänder Dom verbrachte Papst Franziskus einige Zeit vor dem Allerheiligsten. „Er kniet nicht nieder, sondern setzt sich auf einen schönen Sessel umgeben von anderen Prälaten, die stehen …“ Mit diesen Worten kritisierte der Journalist Antonio Socci die Szene, die von