Freimaurerei
Hintergrund

Eine Ansammlung von Spiritisten, Okkultisten und Freimaurern

(Rom) Wer waren die treibenden Kräfte des Risorgimento, jener italienischen Einigungsbewegung, die zwischen 1859 und 1870 die staatliche Einheit Italiens durchsetzte? „Eine schöne Ansammlung von Spiritisten, Okkultisten und Freimaurern“, so der katholische Publizist Marco Respinti: „Die Väter des Vaterlandes, zeitlich gesehen von den ersten bis zu den jüngsten, pflegen Ideen, die in direktem Gegensatz zu

Pellegrino Rossi wird ermordet
Hintergrund

Revolution im Kirchenstaat

Am 15. November 1848 wurde Pellegrino Rossi, der Premierminister des Kirchenstaates ermordet. Der am 13. Juli 1787 im damals zum habsburgischen Herzogtum Modena gehörenden Carrara geborene Jurist, Diplomat und Politiker war im Revolutionsjahr 1848 dem seligen Papst Pius IX. vom seligen Priester und Ordensgründer Antonio Rosmini empfohlen worden.

Garibaldi-Denkmal auf dem Gianicolo in Rom. Der Hochgradfreimaurer war Großmeister des Großorient von Italien. Der Blick Garibaldis ist auf den Petersdom gerichtet, um zu signalisieren, wer neuer Herr in Rom ist.
Christenverfolgung

Freimaurerei finanzierte Garibaldis Zug der Tausend

(Rom) Die Eroberung der Staaten, die die italische Halbinsel vor der Einigung bildeten und besonders des wohlhabenden süditalienischen Königreichs Beider Sizilien war nicht nur eine Notwendigkeit, die von den Schulden Piemonts diktiert war. Die Banque Rothschild hatte erhebliche Summen in die Kriegsabenteuer des Königreichs Piemont-Sardinien investiert. Im Hintergrund betrieb die britische Freimaurerei Geopolitik.

Freimaurerei: die beschürzten Brüder.
Hintergrund

Freimaurer suchen neuen Großmeister – Geht es Logen wirklich nur um Ethik oder auch um Politik?

(Rom) Italien hat am 25. Februar ein neues Parlament gewählt, das die Unregierbarkeit des Landes allerdings nur bestätigt. Die katholische Kirche hat am 13. März einen neuen Papst erwählt, der mit unglaublich selbstbewußtem Alleingang handelt und viele Fragen aufwirft. Im politischen Chaos Italiens ist im Mai ein neuer Staatspräsident zu wählen. Mitten in dieses Szenario