Papst Franziskus beim Earth Day der Fokolarbewegung 2016
Hintergrund

Der Konflikt zwischen Fokolarini und Jesuiten um die Seligsprechung von Chiara Lubich

(Rom) Seit dem ver­gan­ge­nen 26. Mai ist Msgr. Ange­lo Becciu, der frü­he­re Sub­sti­tut im vati­ka­ni­schen Staats­se­kre­ta­ri­at, Prä­fekt der Kon­gre­ga­ti­on für die Selig- und Hei­lig­spre­chungs­pro­zes­se. Am 28. Juni kre­ierte ihn Papst Fran­zis­kus auch zum Kar­di­nal. Der neue Kar­di­nal­prä­fekt ist seit lan­gem mit der Foko­lar­be­we­gung ver­bun­den. Des­halb gilt es als wahr­schein­lich, daß Chia­ra Lub­ich, die Grün­de­rin und

Islam: Bischof Michele Seccia mit Imam Batzami beim Besuch einer Moschee.
Nachrichten

Gläubige empören sich gegen Imam

(Rom) Nicht über­all akzep­tie­ren die Gläu­bi­gen das Vor­drin­gen des Islams im kirch­li­chen Raum. In die Pfarr­kir­che zum hei­li­gen Libe­ra­tor von Vil­la Came­ra di Cam­pli in den Abruz­zen wur­de der ört­li­che Imam ein­ge­la­den, doch die Gläu­bi­gen empö­ren sich dage­gen.