Papst Franziskus bei der heutigen Jubiläums-Audienz
Nachrichten

Papst Franziskus: „Beichtstuhl kein Verhörzimmer und keine Folterkammer“

(Rom) Im Hei­li­gen Jahr der Barm­her­zig­keit fin­den zusätz­lich zur Mit­t­­wochs-Gene­ral­au­­di­enz an den Sams­ta­gen soge­nann­te Jubi­lä­ums-Audi­en­­zen statt, so auch heu­te. Bei sei­ner Anspra­che for­der­te  Papst Fran­zis­kus die Prie­ster auf, sie soll­ten „nicht jene behin­dern, die sich mit Gott ver­söh­nen wol­len“. Die Beich­te „ist kein Ver­hör­zim­mer“, so das katho­li­sche Kir­chen­ober­haupt.

Papst Franziskus erhebt das "Chaos zum Prinzip"
Hintergrund

„Non possumus non loqui“ — Proben Katholiken den Aufstand gegen Papst Franziskus?

(Rom) Bereits vor einem Jahr schrieb die Frank­fur­ter Rund­schau vom „Chao­ten“ auf dem Papst­thron. Nun warf Robert Spa­e­mann Papst Fran­zis­kus vor, „das Cha­os zum System“ gemacht zu haben. Der Papst, der den Auf­trag hat, die Katho­li­ken und die Mensch­heit zu füh­ren, stif­tet „Ver­un­si­che­rung und Ver­wir­rung“, und scheint sich sogar dar­an zu erfreu­en. Spa­e­manns jüng­stes Inter­view

Kardinal Müller darf sein Buch nicht an der Universität des Erzbischofs vorstellen. Dieser wohlt aber zumindest der Präsentation bei
Nachrichten

Erzbischof Osoro wird nun doch der Buchvorstellung von Kardinal Müller beiwohnen

(Madrid) Erz­bi­schof Car­los Osoro von Madrid rudert zurück. Nach den Medi­en­be­rich­ten über sein Haus­ver­bot gegen Kar­di­nal Ger­hard Mül­ler hat es sich der Erz­bi­schof von Madrid noch ein­mal über­legt. Er wird nun an der Buch­vor­stel­lung teil­neh­men, die wegen Osoros Ver­bot nun an der Uni­ver­si­tät Fran­cis­co de Vito­ria statt­fin­den wird.

Kardinal Kasper mit Papst Franziskus
Papst Franziskus

Kommunion für Ehebrecher: „So hatte es Franziskus schon lange entschieden“

„Kar­di­nal Kas­per und der pro­gres­si­ve Flü­gel der Kir­che in Deutsch­land haben bekom­men, was sie woll­ten. Bei der Kom­mu­ni­on für die wie­der­ver­hei­ra­tet Geschie­de­nen ist Fran­zis­kus auf ihrer Sei­te. So hat­te er es schon lan­ge ent­schie­den, und so hat er es gemacht.“ San­dro Magi­ster, Vati­ka­nist, 28. April 2016 Bild: MiL

Kein Bild
Buchbesprechungen

„Die kleine Nini“ — Ein Kinderbuch mit weitreichenden Konsequenzen

„Die klei­ne Nini“ ist ein schein­bar unbe­fan­ge­nes Kin­der­buch von Sophie Scher­rer ((Scher­rer, Sophie: Die klei­ne Nini, Thie­le Ver­lag 2014)), ein Anschein, der trügt, wenn man das Buch genau­er betrach­tet. Nini, ein acht­jäh­ri­ges Mäd­chen, macht sich ihre eige­nen Gedan­ken zu allem Mög­li­chen und „packt die Gele­gen­hei­ten beim Schopf“ ((Scher­rer, Sophie: Die klei­ne Nini, Thie­le Ver­lag 2014,

Bischof Gallela Prasad wurde entführt und mißhandelt, die Täter waren mutmaßlich Hindunationalisten
Christenverfolgung

Bischof von Cuddapah entführt und mißhandelt

(Neu Delhi) Die Chri­sten im indi­schen Bun­des­staat Andhra Pra­de­sh sind Ziel­schei­be anti­christ­li­cher Angrif­fe. Der jüng­ste Angriff galt einem katho­li­schen Bischof. Msgr. Gal­le­la Pras­ad, der Bischof von Cud­da­pah war auf dem Rück­weg von Kar­una­ga­ri im Distrikt Kada­pa, wo er eine Hei­li­ge Mes­se zele­briert hat­te. Sein Wagen wur­de von Unbe­kann­ten ange­hal­ten und er und sein Fah­rer ent­führt.

Erzbischof Carlos Osoro und Papst Franziskus
Nachrichten

Erzbischof verbietet Kardinal Müller sein Buch vorzustellen, weil „gegen den Papst“

(Madrid) Papst-Ver­­­trau­­ter als Zen­sor? Madrids Erz­bi­schof Car­los Osoro Sier­ra unter­sag­te Kar­di­nal Ger­hard Mül­ler, dem Glau­bens­prä­fekt der Katho­li­schen Kir­che, sein neue­stes Buch “Infor­me sob­re la espe­r­an­za“ (Zur Lage der Hoff­nung) an der Katho­li­schen Uni­ver­si­tät San Dáma­so in Madrid vor­zu­stel­len. Die Begrün­dung? Weil es „ein Buch gegen den Papst“ sei.