Antonio Luis Kardinal Tagle, Präfekt der römischen Kongregation für die Evangelisierung der Völker.
Nachrichten

Der genesene Papabile

(Rom) Als Nach­fol­ger von Papst Fran­zis­kus wird von des­sen Umfeld und von Fran­zis­kus selbst ein Pur­pur­trä­ger beson­ders ins Auge gefaßt: der phil­ip­pi­ni­sche Kar­di­nal Luis Anto­nio Tag­le. Am 10. Sep­tem­ber war der 63-jäh­­ri­­ge Kar­di­nal bei sei­ner Ankunft am Flug­ha­fen von Mani­la posi­tiv auf das Coro­na­vi­rus gete­stet wor­den. Da der­zeit Mel­dun­gen zur Unter­stüt­zung des Pan­­de­­mie-Nar­ra­­tivs täg­lich will­kom­me­ne

Kardinal Luis Antonio Tagle und Papst Franziskus.
Nachrichten

Der Aufstieg des Luis Antonio Tagle

(Rom) Am Zwei­ten Advents­sonn­tag, dem Hoch­fest Mariä Emp­fäng­nis, gab der Vati­kan die Ernen­nung von Kar­di­nal Luis Anto­nio Tag­le zum Prä­fek­ten der römi­schen Kon­gre­ga­ti­on für die Evan­ge­li­sie­rung der Völ­ker bekannt. Der Phil­ip­pi­ner Tag­le gilt seit meh­re­ren Jah­ren als „Papa­bi­le“ und mög­li­cher Nach­fol­ger von Papst Fran­zis­kus.