Papst Franziskus setzt weiterhin auf die McCarrick-Boys

Kapitalanlagen des Heiligen Stuhls sollen rentabel sein und ethisch der kirchlichen Soziallehre entsprechen

Papst Franziskus errichtete ein neues Komitee für die Investitionen des Heiligen Stuhls.
Papst Franziskus errichtete ein neues Komitee für die Investitionen des Heiligen Stuhls.

(Rom) Seit ver­gan­ge­nem Sonn­tag, dem 5. Juni, ist die neue Kon­sti­tu­ti­on Pra­e­di­ca­te Evan­ge­li­um für die Römi­sche Kurie in Kraft. Die erste Maß­nah­me im Zuge der Kuri­en­neu­ord­nung ist aller­dings nicht die Ver­kün­di­gung des Evan­ge­li­ums, wie es der Name der Kon­sti­tu­ti­on besagt, son­dern die Ein­set­zung eines Komi­tees für die Inve­sti­tio­nen. Und dabei läßt immer noch McCarrick grüßen.

Das neue Komi­tee, von Papst Fran­zis­kus mit beson­de­rem Nach­druck gewünscht, soll die Ren­ta­bi­li­tät, aber auch die ethi­sche Sei­te der Kapi­tal­an­la­gen, dar­un­ter Immo­bi­li­en­in­ve­sti­tio­nen, des Hei­li­gen Stuhls prü­fen und ihre Über­ein­stim­mung mit der Sozi­al­leh­re der Kir­che sicherstellen.

Zum Vor­sit­zen­den des Gre­mi­ums für die Inve­sti­tio­nen ernann­te Fran­zis­kus den US-Kar­di­nal Kevin Far­rell, einen Pro­te­gé des 2018 gestürz­ten ehe­ma­li­gen US-Kar­di­nals Theo­do­re McCarrick.

Far­rell war McCarricks Gene­ral­vi­kar, als die­ser Erz­bi­schof von Washing­ton war. Nicht zuletzt durch McCarricks Für­spra­che wur­de Far­rell Bischof von Dal­las und 2016 von Papst Fran­zis­kus an die Römi­sche Kurie beru­fen. Der argen­ti­ni­sche Papst ernann­te ihn zum ersten Prä­fek­ten des neu­errich­te­ten Dikaste­ri­ums für Lai­en, Fami­lie und Leben. Drei Mona­te spä­ter kre­ierte er ihn zum Kar­di­nal und berief ihn 2017 auch in die Regie­rung des Vati­kan­staa­tes. Seit 2019 beklei­det Far­rell das Amt des Kar­di­nal­käm­me­rers, der im Fal­le des Todes oder Amts­ver­zichts von Fran­zis­kus bis zur Wahl des neu­en Pap­stes die Amts­ge­schäf­te der Kir­che füh­ren wird.

Die übri­gen Mit­glie­der des Komi­tees sind Lai­en aus den Berei­chen Unter­neh­mens­be­ra­tung und Invest­ment­ver­wal­tung und ‑bera­tung.

Das neue Komi­tee soll die enor­men Ver­lu­ste ver­hin­dern, wie sie Inve­sti­tio­nen von Kar­di­nal Ange­lo Becciu in Lon­do­ner Luxus­im­mo­bi­li­en zur Fol­ge hat­ten. Damit war auch ein Image­scha­den ver­bun­den, da von Becciu dafür Gel­der aus dem Peters­pfen­nig ver­wen­det wurden.

Die erneu­te Beför­de­rung von Far­rell zeigt, daß Papst Fran­zis­kus auch wei­ter­hin auf die McCarrick-Boys setzt.

Text: Giu­sep­pe Nar­di
Bild: Vati​can​.va (Screen­shot)

Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*