Horror missae: Bischof in Bermuda-Shorts für Messe und Meer

Weltjugendtag 2019

Messe am Strand von Panama: Bischof in Bermuda-Shorts bleibt sogar während der Wandlung auf seinem Plastikstuhl sitzen.
Messe am Strand von Panama: Bischof in Bermuda-Shorts bleibt sogar während der Wandlung auf seinem Plastikstuhl sitzen.

(Buenos Aires) Papst Franziskus spricht von den Priestern „von den Rändern“ und von einem neuen (verheirateten) Priestertum „auf entfernten Inseln“ im Pazifik. Ob er damit meinte, was die Bilder mit Bischof Oscar Eduardo Miñarro zeigen?

Msgr. Oscar Eduardo Miñarro wurde 1995 in Argentinien zum Priester geweiht und 1997 im Bistum Merlo-Moreno inkardiniert, das zur Kirchenprovinz Buenos Aires gehört. Er war Mitglied des Pastoralrates und des Priesterrates des Bistums. Ein Mann, der Karriere machte. Er war für die Priesterausbildung zuständig und wurde schließlich Generalvikar. Im September 2016 ernannte ihn Papst Franziskus zum Titularbischof von Antium und Weihbischof von Merlo-Moreno.

Wandlung am Strand
Wandlung am Strand

Die von Vincente Montesinos geleitete, kolumbianische Nachrichtenseite Adoracion y Liberacion veröffentlichte Fotos von einer Messe, die Weihbischof Oscar Eduardo Miñarro während des Weltjugendtages 2019 in Panama zelebrierte. Adoracion y Liberacion spricht von „Spott zum Extrem erhoben“.

Bischof Oscar Eduardo Miñarro ist auf den Fotos zu sehen, wie er im T-Shirt und in Bermuda-Shorts auf einem Plastikstuhl an einem Strand sitzt und die Messe zelebriert.

Adoracion y Liberacion konnte einige Bilder ausfindig machen und identifizieren, die auf Instagram und anderen sozialen Netzwerken veröffentlicht wurden. Monsignore Oscar Eduardo Miñarro (ein Teilnehmer an diesem ’spirituellen‘ Moment bestätigt, daß er als ‚Chino Miñarro‘ bekannt ist), Weihbischof der argentinischen Diözese Merlo-Moreno, ernannt von Franziskus im September 2016.“

Der „idyllische Moment“ wurde beim jüngsten Weltjugendtag in Panama aufgenommen, so die kolumbianische Internetseite mit dem ironischen Zusatz, daß das wohl eine der „erfreulichen Konsequenzen“ solcher Ereignisse sei.

„Wenn es das ist, was die Bergoglio-Bischöfe mit den Jugendlichen (und weniger Jungen) machen, die an solchen Veranstaltungen teilnehmen, dann möchte ich nicht einmal darüber nachdenken, wie viele, schreckliche Beleidigungen dieser Art gegenüber Unserem Herrn Jesus Christus von modernen Priestern mit ihren Jugendlichen begangen werden.“

Bischof in Bermuda-Shorts für Messe und Meer
Bischof in Bermuda-Shorts für Messe und Meer

Die Fotos halten auch die Wandlung fest, bei der Bischof Miñarro in Bermuda-Shorts auf dem Plastikstuhl sitzenblieb. Keine Einhaltung eines Minimums an Würde und Selbstachtung, geschweige denn der nötigen Ehrerbietung gegenüber dem Herrn. Auf Kniebeugen zum Zeichen der Anbetung verzichtete er ebenso wie sein „Konzelebrant“ – und wie Papst Franziskus, der ihn zum Bischof ernannt hatte.

Ein Sinn und Zweck der Strand-Messe scheint es gewesen zu sein, sich anschließend – samt Bischof – zum Schwimmen ins Meer zu werfen und Sonne zu tanken.

„Das ist also ein Bischof nach Bergoglios Geschmack: Ein Bischof mit dem Geruch von Schafen!“

Bischof Oscar Eduardo Miñarro ist in der Argentinischen Bischofskonferenz für die Jugendpastoral zuständig.

Text: Giuseppe Nardi
Bild: Adoracion y Liberacion

Sie lesen gern Katholisches.info? Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!





Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*