„Wir leben in hysterischen Zeiten“

Wolfgang Ockenfels
P. Wolfgang Ockenfels

„Wir leben in hyste­ri­schen Zei­ten, in denen auch man­che Katho­li­ken durch­dre­hen.“

Der Domi­ni­ka­ner­pa­ter Wolfang Ocken­fels, Vor­sit­zen­der des Insti­tuts für Gesell­schafts­wis­sen­schaf­ten Wal­ber­berg (IfGW), zur Kri­tik des Zen­tral­ko­mi­tees der deut­schen Katho­li­ken (ZdK), weil er sich in das Kura­to­ri­um der AfD-nahen Desi­de­ri­us-Eras­mus-Stif­tung beru­fen ließ.

Bild: You­tube (Screen­shot)

1 Kommentar

  1. Wie sieht es denn mit der Tole­ranz der Lin­ken aus? Null!
    Aber das sel­bi­ge für sich ein­for­dern, das kön­nen sie — immer laut­stark und oft noch mit Gewalt.

Kommentare sind deaktiviert.