Kein Bild
Nachrichten

Noch ein Fehlbetrag von 604 Euro. Bitte um Unterstützung

Wir sind wie­der ein­mal am Ende eines Monats ange­langt, doch beim nöti­gen „Klein­geld“ für den Betrieb von Katholisches.info feh­len noch 604 Euro. Unter „Ein klei­ner Bei­trag zu einem gro­ßen Pro­jekt“ kann die aktu­ell ein­ge­gan­ge­ne Sum­me ein­ge­se­hen wer­den. Wir möch­ten die Auf­merk­sam­keit jedoch mehr auf den Fehl­be­trag dar­un­ter len­ken und die Leser­schaft um Unter­stüt­zung bit­ten. Wir

Kein Bild
Christenverfolgung

„Rußland hat anderes Modell als USA im Verhältnis Staat-Kirche und muß sich dafür nicht entschuldigen“

(Mos­kau) „Ruß­land hat das Recht, in den Bezie­hun­gen zwi­schen Staat und Reli­gi­on ein eige­nes Modell zu haben, das sich von jenem der USA unter­schei­det und ohne uns dafür ent­schul­di­gen zu müs­sen.“ Dies sag­te Wse­wo­lod Ana­tol­je­witsch Tschap­lin, Erz­prie­ster der rus­­sisch-ortho­do­­xen Kir­che. Tschap­lin ist seit 2009 Vor­sit­zen­der der Abtei­lung für die Bezie­hun­gen zwi­schen Kir­che und Gesell­schaft des

Kein Bild
Hintergrund

Drei Kardinäle bei Dritter Wallfahrt der Tradition nach Rom

(Rom) Vom kom­men­den 23.–25. Okto­ber fin­det in Rom die Drit­te Inter­na­tio­na­le Wall­fahrt der Tra­di­ti­on statt, die vom Coe­tus inter­na­tio­na­lis Summo­rum Pon­ti­fi­cum orga­ni­siert wird, einem inter­na­tio­na­len Zusam­men­schluß von Gemein­schaf­ten und Gläu­bi­gen des Alten Ritus, die sich um die Umset­zung des Motu pro­prio Summo­rum Pon­ti­fi­cum von Bene­dikt XVI. bemü­hen, der 2007 damit allen Prie­stern die Zele­bra­ti­on der

Kein Bild
Christenverfolgung

Aufstand der arabischen Christen gegen orthodoxen Patriarchen Jerusalems

(Jeru­sa­lem) Wegen der lau­fen­den israe­li­schen Mili­tär­ak­ti­on ist es zum offe­nen Kon­flikt zwi­schen den grie­chisch-ortho­do­­xen Gläu­bi­gen des Hei­li­gen Lan­des mit ihrem Patri­ar­chen von Jeru­sa­lem gekom­men. Die ara­bi­schen Chri­sten grie­chisch-ortho­do­­xen Glau­bens wer­fen Patri­arch Theo­phi­los III. von Jeru­sa­lem vor, eine zu nach­sich­ti­ge Posi­ti­on für die „israe­li­schen Täter“ ein­zu­neh­men, die einen „Geno­zid­krieg“ füh­ren, wie sie sagen. Der inter­ne Kon­flikt

Kein Bild
Christenverfolgung

Den neuen gelben Stern tragen die Christen – Mutige Schiitinnen stellen sich an ihre Seite

(Bag­dad) Der Isla­mi­sche Staat (IS) setzt einen neu­en Gel­ben Stern zur Kenn­zeich­nung der Chri­sten ein. Die Kenn­zeich­nung der Ange­hö­ri­gen der ande­ren „Buch­re­li­gio­nen“ der Chri­sten und Juden ist eine Erfin­dung des Islam und hat dort eine alte Tra­di­ti­on, die in das spä­te Früh­mit­tel­al­ter zurück­geht. Juden und Chri­sten muß­ten jeweils eine eige­ne Klei­dung tra­gen, damit sie von

Kein Bild
Hintergrund

[Update] Richtig essen und trinken in der Messe — Entsakralisierung Made in Germany

(Würz­burg) Der katho­li­sche Lit­ur­gie­wis­sen­schaft­ler Gui­do Fuchs, seit 2003 außer­plan­mä­ßi­ger Pro­fes­sor für Lit­ur­gie­wis­sen­schaft an der Uni­ver­si­tät Würz­burg, plä­diert dafür, daß in „Got­tes­dien­ste“ rich­ti­ge Mahl­zei­ten inte­griert wer­den. Der „Lit­ur­gie­fach­mann“ ist allen Ern­stes der Mei­nung: „Das wür­de mehr dem Han­deln Jesu ent­spre­chen“, wie ihn das Online-Maga­zin ein­BLICK der Uni­ver­si­tät Würz­burg zitiert. Das Ent­schei­den­de, so Fuchs, sei das „gemein­sa­me

Kein Bild
Hintergrund

Wenn der Papst „privat“ spricht, ist es doch öffentlich?

(Vati­kan) Die zwie­späl­ti­ge Öffent­lich­keits­ar­beit des Vati­kans gibt immer neue Rät­sel auf. Mehr noch dürf­te sie Ver­wir­rung unter Gläu­bi­gen und Nicht-Gläu­­bi­­gen stif­ten. „Die täg­li­che Mes­se des Pap­stes ist pri­vat, die voll­stän­di­gen Tex­te sei­ner Pre­dig­ten wer­den nicht ver­öf­fent­licht, wenn er aber pri­vat die Pfingst­ler besucht dann…“, kom­men­tier­te die spa­nisch­spra­chi­ge katho­li­sche Inter­net­sei­te Secretum Meum Mihi. Grund ist der

Kein Bild
Nachrichten

War Karl Rahner Freimaurer?

Pater Pao­lo Maria Sia­no vom Orden der Fran­zis­ka­ner der Imma­ku­la­ta und aus­ge­zeich­ne­ter Ken­ner der Frei­mau­re­rei auf die Fra­ge, ob der bekann­te­ste Jesu­it und Theo­lo­ge des 20. Jahr­hun­derts Frei­mau­rer war: „Frei­mau­rer nicht, aber frei­mau­re­risch gesinnt“. Pater Sia­no ver­faß­te zum The­ma 2007 einen Auf­satz: Karl Rah­ner ‚mas­so­ni­co‘? Il pen­sie­ro di Karl Rah­ner e la Cul­tu­ra Mas­so­ni­ca a

Kein Bild
Hintergrund

Troika bestimmt über Franziskaner der Immakulata – Wer aber ist Mario Castellano?

(Rom) Vor einem Jahr, am 29. Juli 2013 wur­de die kom­mis­sa­ri­sche Ver­wal­tung der Fran­zis­ka­ner der Imma­ku­la­ta (FI) bekannt. Neun Tage davor berich­te­te Katholisches.info noch über die Eröff­nung eines neu­en Klo­sters durch den damals in Blü­te ste­hen­den Orden. Das Dekret der Ordens­kon­gre­ga­ti­on war mit Bil­li­gung von Papst Fran­zis­kus bereits am 11. Juli unter­zeich­net wor­den. Seit dem