Kein Bild
Nachrichten

Wer wird neuer Erzbischof von Salzburg? Österreich und die "weiße" Häresie

(Vatikan/Salzburg) Mit dem Bischofssitz ist ein wohlklingender, an andere Zeiten erinnernder Titel verbunden. Der Erzbischof von Salzburg, bis 1803 als Fürsterzbischof auch weltlicher Herrscher, führt noch heute den Ehrentitel eines Primas Germaniae. Seit 2002 hat der Steirer Msgr. Alois Kothgasser die Kathedra des heiligen Rupert inne. Am 29. Mai wird der Salesianer seinen 75. Geburtstag

Kein Bild
Nachrichten

Ein zufälliger Blick auf eine nicht zufällige Wappenwahl – Papst Pius X. und der neue Patriarch von Venedig

(Venedig) Der spanische Vatikanist Francisco José Fernández de la Cigoña veröffentlichte auf seinem Blog La cigüeña de la torre das Wappen des heiligen Papstes Pius X. und des erst am 31. Januar zum neuen Patriarchen von Venedig erhobenen Msgr. Francesco Moraglia. Beiden gemeinsam ist die Patriarchenwürde von Venedig. Giuseppe Melchiorre Sarto, der nachmalige heilige Papst

Kein Bild
Nachrichten

An der Seite von Schwangeren im Konflikt – Google stoppt Werbung für Schwangerschaftskonfliktberatung

Monica e.V. erreichte bisher über Google viele Schwangere im Konflikt. Nicht wenige von ihnen hatten dabei bereits einen Schein von einer staatlich anerkannten Einrichtung, den Abtreibungstermin fest vereinbart und die Abtreibung stand häufig unmittelbar bevor. Die Frauen suchten nach Informationen und viele Fragen wurden nicht beantwortet. Diese Lücke kann Monica schließen. Über die Seite www.ungewolltschwanger.net,

Kein Bild
Hintergrund

Eingriff Benedikts XVI. zu Wandlungsworten beendet lange Kontroverse zwischen Bischöfen

(Vatikan) Papst Benedikt XVI. entschied sich für die deutsche Muttersprache, damit seine Botschaft zur Wiederherstellung der Wandlungsworte alle Bischöfe, nicht nur die im deutschen Sprachraum erreicht. Die Sprachwahl ist keine Nebensächlichkeit. Seine Worte sollen vor allem von den Bischöfe im Herzen Europas gehört und verstanden werden, jenem Herz mit seinem nach wie vor philosophisch-theologischen Gewicht,

Kein Bild
Top

Don Nicola Bux: Vaticanum 2 kann man diskutieren, es ist kein Superdogma. Die Piusbruderschaft kann der Kirche guttun

Alessandro Gnocchi und Mario Palmaro führten für die Tageszeitung „Il Foglio“ ein Interview mit Don Nicola Bux, Jahrgang 1947, Theologe, Liturgiker, Consultor des Amtes für die Liturgischen Feiern des Papstes und Consultor der Glaubenskongregation, das heute veröffentlicht wurde. Don Bux gilt als dem Papst „sehr nahestehend“. Im März 2012 sorgte er mit einem Brief an

Kein Bild
Nachrichten

Denkmal für 750.000 syrische Christen, die türkischem Genozid zum Opfer fielen

(Eriwan) In der armenischen Hauptstadt Eriwan wurde ein Denkmal für die syrischen Christen (Aramäer/Assyrer) errichtet, die dem türkischen Genozid zum Opfer fielen. Während des antichristlichen Völkermords im Osmanischen Reich kamen 750.000 syrische Christen ums Leben. Das waren 75 Prozent aller „Syrer“, Aramäer oder Assyrer, wie die Christen der verschiedenen Kirchen des Nahen Ostens , orthodoxe

Kein Bild
Generalaudienz/ Katechese

Ohne das innere In-Kontakt-Sein mit Gott wird die noch so gut gemeinte Aktivität leer

Liebe Brüder und Schwestern! In der letzten Katechese vorigen Mittwoch habe ich am Beispiel der ersten christlichen Gemeinde von Jerusalem gezeigt, wie die Kirche auf neue Situationen immer wieder aus dem Licht des Glaubens nach Antworten sucht und Antworten findet. Die Apostelgeschichte berichtet uns da von der Situation der Verfolgung, auf die Antwort zu finden

Kein Bild
Top

Brief von Papst Benedikt XVI. an die Mitglieder der Deutschen Bischofskonferenz zur Frage der Übersetzung des Wandlungswortes

Papst Benedikt XVI. hat mit Datum vom 14. April 2012 einen Brief an die Mitglieder der Deutschen Bischofskonferenz verfasst. Darin verlangt der Papst von den deutschsprachigen Bischöfen die Formel „für viele“, statt „für alle“ bei der Wandlung einzusetzen. Wir dokumentieren den Brief des Heiligen Vaters im Wortlaut. Exzellenz! Sehr geehrter, lieber Herr Erzbischof! Bei Ihrem

Kein Bild
Nachrichten

Präsidentschaftswahlen in Frankreich: Wie wählten die Katholiken?

(Paris) Der erste Durchgang der französischen Präsidentschaftswahlen ist geschlagen. Wie erwartet, ist eine Stichwahl in zwei Wochen nötig. Die Frage, wie Frankreichs praktizierende Katholiken im ersten Durchgang wählten, läßt sich bereits in etwa beantworten. Erste Erhebungen zeigen deutliche Abweichungen vom Gesamtergebnis. Laut der Umfrage des Instituts Harris Interactive für die katholische Wochenzeitung La Vie stimmten

Kein Bild
Nachrichten

Türkei: Rückgabe von 200 Liegenschaften und Anerkennung der katholischen Kirche gefordert

(Istanbul) Die katholische Kirche in der Türkei übermittelte der Regierung eine Liste von 200 Liegenschaften, die sie zurückerstattet haben möchte. Die Forderung der Bischöfe beruht auf einer Liste aus dem Jahr 1913, die vom Osmanischen Reich und von Frankreich vereinbart worden war, als Frankreich von der Hohen Pforte als Schutzmacht der Katholiken anerkannt war. Dies