Genderideologie

Kein Sühnegebet wegen Gay Pride erwünscht

(Rom) Der „Homo-Monat“ Juni zeigt, wer die Homosexualisierung will und sie fördert. An erster Stelle stehen dabei die Politiker, die den öffentlichen Raum durch Griff in den Steuertopf der Homo-Agenda zuführen. Der Großteil der Katholiken reagiert apathisch, denn was ihnen die Massenmedien suggerieren steht in offenem Widerspruch zur kirchlichen Lehre. Doch von der kirchlichen Hierarchie

Giuseppe Siri (1906-1989), Anwärter auf den Stuhl Petri in vier Konklaven.
Hintergrund

Vor 30 Jahren starb Giuseppe Kardinal Siri, der vier Mal fast Papst wurde

(Rom) Am kommenden 2. Mai jährt sich zum 30. Mal der Todestag von Giuseppe Kardinal Siri, der vielen Zeitgenossen als „Kronprinz“ von Pius XII. galt. Papst wurde aber Johannes XXIII. Eine Richtungsentscheidung, die seither die Kirche prägt und zu einem beispiellosen Niedergang in Westeuropa führte. Siri selbst wurde vom Thronanwärter zum einsamen Bewahrer.