Hintergrund

Priester wird wegen Kritik an Papst Franziskus „exkommuniziert“

(Rom) Don Alessandro Minutella, ein nicht nur in Italien sehr bekannter Priester des Erzbistums Palermo, wurde exkommuniziert. Der streitbare Priester war bis Ende Juni Pfarrer der Vorstadtpfarrei Romagnolo von Palermo. Im Erzbistum Monreale gründete er das geistliche Zentrum Piccola Nazareth (Kleines Nazareth). In die Kritik geriet er vor allem wegen seiner zunehmenden Kritik an der

Erzbischof Corrado Lorefice, von Papst Franziskus ernannter Primas von Sizilien. Innerhalb von vier Jahren ernannte Franziskus acht von achtzehn Bischöfen und kreierte einen neunten zum Kardinal.
Hintergrund

„Sizilianischer Weg zu Amoris laetitia“ – Franziskus und der schnelle Umbau eines Episkopats

(Rom) Die „größte Verwirrung“ (Kardinal Carlo Caffarra) breitet sich weiter aus uns spaltet die Kirche zunehmend in zwei geographische Räume. Während die Bischöfe Polens an der bisherigen Ehe- und Morallehre festhalten, und daher ihre Praxis nicht ändern, gaben die Bischöfe Siziliens bekannt, daß die Kommunion für wiederverheiratete Geschiedene möglich sei.