"P. James Martin, Häretiker, und die Monsignori, die mit ihm sympathisieren, auch."
Genderideologie

Homo-Agenda: Einem Theologen platzte der Kragen

(Washing­ton) Fer­nan­do Casa­no­va ist ein bekann­tes Gesicht bei EWTN. Der gebür­ti­ge Puer­to­ri­ca­ner hat einen bemer­kens­wer­ten Lebens­weg hin­ter sich, der für die Kir­che auf dem ame­ri­ka­ni­schen Dop­pel­kon­ti­nent von beson­de­rer Bedeu­tung ist, wo seit dem letz­ten Vier­tel des vori­gen Jahr­hun­derts ein Mas­sen­exo­dus in Rich­tung pro­te­stan­ti­scher Frei­kir­chen statt­fin­det. Casa­no­va ging den umge­kehr­ten Weg. Nun sorgt ein Tweet von

Street Art und Urheberrechte? Diese Frage beschäftigt demnächst die Gerichte.
Nachrichten

Vatikanische Briefmarke wird zum Gerichtsfall

(Rom) Mau­ro Oli­vie­ri, der Direk­tor des Vati­ka­ni­schen Phil­ate­li­schen und Numis­ma­ti­schen Amtes, war in Rom mit dem Motor­rad unter­wegs, als ihm ein klei­ner Mural, eine Wand­ma­le­rei, am Stra­ßen­rand auf­fiel. Es zeig­te den Auf­er­stan­de­nen und ist dem Bild des deut­schen Kunst­ma­lers Hein­rich Hof­mann (1824–1911) nach­emp­fun­den. Oli­vie­ri hielt an und foto­gra­fier­te den Mural. Die Sache hat nun ein

Papst Franziskus möchte das kommunistische Nordkorea besuchen und bedauerte die Teilung des koreanischen Volkes.
Nachrichten

Papst Franziskus wünscht, Nordkorea zu besuchen

(Rom) Papst Fran­zis­kus erneu­er­te sei­nen Wunsch, Nord­ko­rea einen Besuch abzu­stat­ten. Zugleich brach­te er sei­ne Sym­pa­thie für das korea­ni­sche Volk zum Aus­druck, das seit dem Korea­krieg von 1950–1953 getrennt ist. Die von einer kom­mu­ni­sti­schen Dyna­stie beherrsch­te Demo­kra­ti­sche Volks­re­pu­blik Nord­ko­rea gehört zu den weni­gen Staa­ten der Welt, die noch von kei­nem Papst betre­ten wurden.

Nachrichten

Bidens Klimagipfel mit Papst Franziskus – und Bill Gates

(Rom/Washington) US-Prä­­si­­dent Joe Biden orga­ni­siert einen Kli­ma­gip­fel, an dem neben Bill Gates auch Papst Fran­zis­kus teil­nimmt. Ende März gab das Wei­ße Haus bekannt, daß Biden rund 40 Staats- und Regie­rungs­chefs der Welt zum Cli­ma­te Lea­ders Sum­mit lädt. Der vir­tu­el­le Gip­fel nahm heu­te mit­tag sei­ne Arbei­ten auf und endet morgen.

Der Bundestag verabschiedetete eine Einschränkung der Grundrechte der Bürger in einem Ausmaß, wie es seit Kriegsende nicht der Fall war. Warum? Wofür?
Nachrichten

Infektionsschutzgesetz? Aufruf zum Gebet

Das Infek­ti­onschutz­ge­setz wur­de vom Deut­schen Bun­des­tag beschlos­sen. Der Bun­des­re­gie­rung wird damit eine Macht in die Hand gege­ben, wie sie seit den bei­den deut­schen Dik­ta­tu­ren nicht mehr in einer Hand kon­zen­triert war. Der Moment ist sehr ernst. Die Gesell­schaft ist schwer gespal­ten, ein Dia­log fin­det seit über einem Jahr nicht mehr wirk­lich statt. Ein Teil hält

Generalaudienz/ Katechese

„Jedes Geschöpf ’spricht‘ in gewissem Sinn mit Gott“

Lie­be Brü­der und Schwe­stern,  das Gebet ist Dia­log mit Gott. Jedes Geschöpf „spricht“ in gewis­sem Sinn mit Gott. Beim Men­schen wird das Gebet zum Wort, zur Bit­te, zum Lob­ge­sang. Die Hei­li­ge Schrift lehrt uns, alles ins Wort zu brin­gen und mit­un­ter auch mit küh­nen Wor­ten zu beten – nichts soll aus­ge­spart wer­den, schon gar nicht

Liturgie & Tradition

Kehrt Bugnini an die Gottesdienstkongregation zurück?

(Rom) Wer wird die Nach­fol­ge von Kar­di­nal Robert Sarah als Prä­fekt der römi­schen Kongre­ga­ti­on für den Got­tes­dienst und die Sakra­men­ten­ord­nung antre­ten? Zwei Mona­te nach der Eme­ri­tie­rung des Kar­di­nals aus Gui­nea ist die Fra­ge noch offen. Die in Rom am häu­fig­sten genann­ten Kan­di­da­ten ent­stam­men der Bug­ni­­ni-Rich­­tung, was andeu­tet, daß eine Rol­le rück­wärts gemacht wer­den soll, zurück

Für schlafende Bischöfe müsse man Verständnis haben, denn ...
Nachrichten

Schlafen für die Kirche

(Bra­si­lia) Die Bra­si­lia­ni­sche Bischofs­kon­fe­renz hielt ver­gan­ge­ne Woche ihre Voll­ver­samm­lung ab. Papst Fran­zis­kus schick­te dazu eine Gruß­bot­schaft. Einen etwas „spe­zi­el­len“ iro­ni­schen, doch nicht unernst gemein­ten Bericht dar­über ver­öf­fent­lich­te die bra­si­lia­ni­sche katho­li­sche Inter­net­sei­te Fra­tres in Unum.

Unerbittlicher Kulturkampf von links: Transgender-Ideologie wird mit Zensur und anderen unlauteren Mitteln gefördert.
Genderideologie

Transgender-Kulturkampf von Amazon & Co.

(New York) Die Zen­sur fei­ert fröh­li­che Urständ. Es kommt zu regel­rech­ten Orgi­en zen­sie­ren­der Pri­vat­un­ter­neh­men, die sich in der Hand von US-ame­­ri­­ka­­ni­­schen Mul­ti­mil­li­ar­dä­ren befin­det. Obwohl selbst der damals noch amtie­ren­de US-Prä­­si­­dent Donald Trump Opfer der­sel­ben wur­de und das mit­ten im Prä­si­dent­schafts­wahl­kampf, was einer direk­ten und schwer­wie­gen­den Wahl­be­ein­flus­sung gleich­kommt, wag­te selbst er es nicht, die sozia­len Netz­wer­ke

Das totalitäre kommunistische Regime in der Volksrepublik China duldet keinen Bereich, der nicht kontrolliert und überwacht wird und sich fügt.
Christenverfolgung

Peking fordert von Priestern „Liebe zur Partei“

(Peking) Das chi­ne­si­sche Regime ver­langt mit einem neu­en Dekret von den Prie­stern „Lie­be zur Kom­mu­ni­sti­schen Par­tei“. Die Inter­na­tio­na­le Gesell­schaft für Men­schen­rech­te IGFM mit Sitz in Frank­furt am Main spricht von einer wei­te­ren „tota­li­tä­ren Maß­nah­me zur Ein­schrän­kung der Reli­gi­ons­frei­heit“ und von einer „tota­len Kon­trol­le der Religionsausübung“.