Exsultet iam angelica turba cælorum

Frohe Ostern

Frohe Ostern Auferstehung Jesu Christi

Wenn Chri­stus nicht auf­er­stan­den ist, so ist euer Glau­be nich­tig; dann seid ihr noch in euren Sün­den. Dann sind auch die in Chri­stus Ent­schla­fe­nen ver­lo­ren. Wenn wir bloß in die­sem Leben auf Chri­stus unse­re Hoff­nung set­zen, so sind wir bejam­merns­wer­ter als alle Men­schen. Nun aber ist Chri­stus von den Toten auf­er­stan­den, als Erst­ling der Ent­schla­fe­nen. Denn weil durch einen Men­schen der Tod gekom­men ist, so durch einen Men­schen die Auf­er­ste­hung der Toten. Und gleich­wie in Adam alle ster­ben, so wer­den in Chri­stus alle belebt werden.

1 Korin­ther 15, 17 ff

Exsul­tet iam ange­li­ca tur­ba cælo­rum
exsul­tent divina myste­ria
et pro tan­ti Regis vic­to­ria
tuba inso­net salutaris

Gau­de­at et tel­lus tan­tis irra­dia­ta ful­go­ri­bus :
et, æter­ni Regis sple­ndo­re illu­stra­ta
toti­us orbis se sen­ti­at ami­sis­se caliginem.

Læte­tur et mater Eccle­sia
tan­ti lumi­nis ador­na­ta ful­go­ri­bus :
et magnis populo­rum voci­bus hæc aula resultet.

Qua­prop­ter astan­tes vos, fra­tres caris­si­mi,
ad tam miram hui­us sanc­ti lumi­nis cla­ri­tatem,
una mecum, quæ­so,
Dei omni­po­ten­tis miser­i­cor­diam invocate.

Ut, qui me non meis meri­tis
intra Levi­tar­um numer­um digna­tus est aggre­ga­re :
lumi­nis sui cla­ri­tatem infun­dens
cerei hui­us lau­dem imp­le­re perficiat.

Per Domi­num nostrum Jes­um Chri­stum Fili­um suum :
qui cum eo vivit et reg­nat in uni­ta­te Spi­ri­tus Sanc­ti Deus.

——————–

Nun jub­le die Engel­schar im Him­mel,
in Jubel tun sich auf die gött­li­chen Geheim­nis­se,
und den Sieg die­ses gro­ßen Königs
feie­re die Posau­ne mit Heilschall.

Es freue sich auch die Welt, die ein sol­cher Licht­schein umstrahlt;
und ver­klärt in des ewi­gen Königs Glanz füh­le sie,
daß die Fin­ster­nis von dem gan­zen Erd­kreis gewi­chen ist.

Es freue sich auch unse­re Mut­ter, die Kir­che,
im Schmuck eines sol­chen Licht­schim­mers,
und die­se Hal­le ertö­ne von des Vol­kes begei­ster­ter Stimme.

Und ihr, die ihr zuge­gen seid, viel­ge­lieb­te Brü­der,
zur Fei­er der wun­der­ba­ren Hel­le die­ses hei­li­gen Lich­tes,
ruf­et an mit mir, ich bit­te euch,
die Barm­her­zig­keit des all­mäch­ti­gen Gottes

damit Er, Der mich ohne mein Ver­dienst
in die Zahl der Levi­ten auf­neh­men woll­te,
mir das Licht Sei­ner Erleuch­tung ein­gie­ße
und so das Lob die­ser Oster­ker­ze wür­dig vollende.

Durch unse­ren Herrn Jesus Chri­stus, Sei­nen Sohn,
Der mit Ihm lebt und herrscht in der Ein­heit des Hei­li­gen Gei­stes, Gott.

Katholisches.info wünscht allen Lesern, Förderern und Unterstützern
sowie allen Autoren und Mitarbeitern Frohe Ostern.

Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*