Protestantischer Pastor zertrümmert Marienstatue

Protestantischer Pastor zertrümmert Marienstatue
Protestantischer Pastor zertrümmert Marienstatue

(Bogo­ta) Empö­rung löste in Kolum­bi­en ein Video aus, das einen pro­te­stan­ti­schen Pastor zeigt, der am Gedenk­tag Unse­rer Lie­ben Frau vom Berg Kar­mel, dem 16. Juli, eine Mari­en­sta­tue zer­stör­te.

Der Vor­fall ereig­ne­te sich in San­ta Cruz de Mom­pox, einer 1537 gegrün­de­ten Stadt in Kolum­bi­en mit heu­te rund 45.000 Ein­woh­nern. Am 16. Juli, dem Tag, an dem die katho­li­sche Kir­che Unse­rer Lie­ben Frau vom Berg Kar­mel gedenkt, zer­trüm­mer­te der pro­te­stan­ti­sche Pastor Ospi­na Gazcon in aller Öffent­lich­keit mit einem Ham­mer eine Mari­en­sta­tue.

Die Katho­li­ken des Lan­des reagier­ten empört auf die Schän­dung. Die Begrün­dun­gen von bestimm­ten frei­kirch­li­chen Krei­sen cal­vi­ni­sti­scher Prä­gung sind bekannt. Trau­rig, so Gläu­bi­ge der Pfar­rei zum hei­lig­sten Her­zen Jesu, in der sich der Vor­fall zutrug, sei, daß sich die­se Krei­se nicht die Mühe machen, den Wahr­heits­ge­halt ihrer Vor­ur­tei­le zu über­prü­fen. Und daß sie nicht zwi­schen Ver­eh­rung und Anbe­tung zu unter­schei­den wis­sen. Sie wür­den schnell fest­stel­len, wie irrig ihre Mei­nung ist, „deren Fol­gen uns aber sehr schmer­zen“, so ein Gläu­bi­ger der Pfar­rei zur Tages­zei­tung El Blan­co.

Unse­rer Lie­ben Frau vom Berg Kar­mel ist ein Ehren­ti­tel der Got­tes­mut­ter Maria und Schutz­pa­tro­nin des Kar­me­li­ten­or­dens, des­sen Ent­ste­hung auf die Zeit der Kreuz­zü­ge zurück­geht, als sich Kreuz­rit­ter im frü­hen 12. Jahr­hun­dert im Hei­li­gen Land als Ere­mi­ten auf den Berg Kar­mel über Hai­fa zurück­zo­gen. Dort hat­ten sie bereits Ere­mi­ten ost­kirch­li­cher Tra­di­ti­on vor­ge­fun­den.

Der Vor­fall in Kolum­bi­en zeigt, daß llei­der nicht nur Sata­ni­sten und Isla­mi­sten Mari­en­sta­tu­en zer­stö­ren.

Bis­her ist kei­ne Ent­schul­di­gung des Pastors bekannt gewor­den.

Text: Giu­sep­pe Nar­di
Bild: You­tube (Screen­shot)