„Wenn die Kirche nicht erzieht…“

Kirchenruine
Wenn die Kirche die Menschen nicht erzieht, überläßt sie das Volk sich selbst - mit schwerwiegenden Folgen.


„Wenn die Kir­che nicht erzieht, über­läßt sie das Volk sich selbst.“

Erz­bi­schof Lui­gi Negri, eme­ri­tier­ter Diö­ze­san­bi­schof von Fer­ra­ra-Com­ac­chio, in einem Kom­men­tar vom 7. März 2018 zu den Par­la­ments­wah­len in Ita­li­en über „den völ­li­gen Man­gel an Kul­tur in der Poli­tik“, „das heißt, eines Seins­ver­ständ­nis­ses und daher eines Ver­ständ­nis­ses der sozia­len Bezie­hun­gen“.

Bild: Chie­sa e post­con­ci­lio