Papst Franziskus besucht Grab von Pater Pio

Das Geburtshaus des heiligen Pater Pio in Pietrelcina.
Das Geburtshaus des heiligen Pater Pio in Pietrelcina.

(Rom) Papst Fran­zis­kus wird den Geburts­ort und das Grab des hei­li­gen Pater Pio von Piet­rel­ci­na besu­chen.

Heu­te wur­de vom Vati­kan das Besuchs­pro­gramm bekannt­ge­ge­ben. Anlaß des Besu­ches wer­den gleich zwei Jubi­lä­en sei­en: der 100. Jah­res­tag des Auf­tre­tens der Stig­ma­ta und der 50. Todes­tag des Hei­li­gen.

Das Pro­gramm wur­de heu­te von Erz­bi­schof Feli­ce Accroc­ca von Benevent bekannt­ge­ge­ben, in des­sen Diö­ze­se der Geburts­ort Piet­rel­ci­na liegt. Weni­ge Minu­ten spä­ter wur­de die Nach­richt vom Vati­kan bestä­tigt.

Vati­kan­spre­cher Greg Bur­ke teil­te mit:

„Am Sams­tag, 17. März 2018, wird der Hei­li­ge Vater im 100. Jahr des Auf­tre­tens der Wund­ma­le des hei­li­gen Pius von Piet­rel­ci­na einen Pasto­ral­be­such in Piet­rel­ci­na in der Diö­ze­se Benevent (Ita­li­en) und in San Gio­van­ni Roton­do in der Diö­ze­se Man­fre­do­nia-Vie­ste-San Gio­van­ni Roton­do (Ita­li­en) im 50. Todes­jahr des hei­li­gen Pius von Piet­rel­ci­na abstat­ten.“

Am Mor­gen wird der Papst mit dem Hub­schrau­ber Piet­rel­ci­na errei­chen, wo er sich eine Stun­de auf­hal­ten wird. Vor­ge­se­hen ist ein „kur­zer Gebets­mo­ment“ in der Kapel­le der Wund­ma­le, eine Begeg­nung mit den Gläu­bi­gen und dann mit den Kapu­zi­nern. Um 9 Uhr fliegt das Kir­chen­ober­haupt auf den Gar­ga­no.

In San Gio­van­ni Roton­do wird Fran­zis­kus die Kin­der­ab­tei­lung des Kran­ken­hau­ses besu­chen. Um 11 Uhr beginnt die Hei­li­ge Mes­se bei der der Papst pre­di­gen wird. Anschlie­ßend fin­det eine Begeg­nung mit dem Kapu­zi­ner­kon­vent und einer Ver­tre­tung der Gläu­bi­gen statt. um 12.45 Uhr fliegt Fran­zis­kus wie­der nach Rom zurück.

Text: Giu­sep­pe Nar­di
Bild: Con­ven­to Cappcci­ni Piet­rel­ci­na (Screen­shot)