Kein Bild
Hintergrund

Pfarrei Ognissanti der Franziskaner der Immakulata in Florenz: ab Sonntag wieder regulär Alte Messe

(Florenz) Die von den Franziskanern der Immakulata betreute Pfarrei Ognissanti (Allerheiligen) in Florenz gab „die freudige Nachricht“ bekannt, daß ab Sonntag, den 1. September die Zelebration der Heiligen Messe im überlieferten Ritus wieder aufgenommen und täglich an den üblichen Meßzeiten stattfinden wird.  Die Ordenskongregation hatte mit Dekret dem Orden die Zelebration der Alten Messe seit

Kein Bild
Nachrichten

Interview mit Metropolit Hilarion: "Westen betreibt Selbstmordpolitik" – Syrien, Papst Franziskus, China und Kreml

(Moskau) Die Sorge um das Schicksal der Christen Syriens, wo “die extremistischen Gruppen auf die völlige Auslöschung des Christentums“ hinarbeiten; die Signale einer möglichen “Normalisierung“ des religiösen Lebens der orthodoxen Christen in der Volksrepublik China; der Stand des theologischen Dialogs zwischen Katholiken und Orthodoxen und der praktischen Zusammenarbeit in der Verteidigung moralischer Werte und in

Kein Bild
Hintergrund

Neuer traditionsverbundener Generaloberer der Gemeinschaft "Serviteurs de Jésus et de Marie"

(Paris) Die Serviteurs de Jésus et de Marie (nicht zu verwechseln mit dem 1988 von Pater Andreas Hönisch im deutschen Sprachraum gegründeten Orden der Diener Jesu und Mariens) haben einen neuen Generaloberen. Die traditionsverbundene französische Ordensgemeinschaft wurde 1930 von dem Priester Jean-Edouard Lamy (1853-1931) gegründet. 1909 war Lamy die Jungfrau Maria erschienen und bat ihn

Kein Bild
Christenverfolgung

Frankreich: "Charta der Laizität" gegen Katholiken – "Krieg schon im Kindergarten"

(Paris) Die “Charta der Laizität“ kommt in die französischen Schulen. Damit wird der Krieg gegen die Katholiken und für die Gender-Ideologie ab dem Kindergarten geführt. Die neue Staatsreligion wird offizieller Maßstab für die Lehrpläne an den Schulen. Die angebliche „Neutralität des Staates“ ist nur ein Deckmantel. Die Sache gerät gänzlich ins Grotteske, wenn in den

Kein Bild
Hintergrund

Papst Franziskus ernennt Nuntius Pietro Parolin zu neuem Staatssekretär – Wenige Tage nach Kritik von Kardinal Dolan

(Vatikan) Papst Franziskus hat den italienischen Erzbischof und Vatikandiplomaten Pietro Parolin zum neuen Staatssekretär ernannt. Die Entscheidung ist gefallen, wenn sie auch noch nicht offiziell vom Vatikan bekanntgegeben wurde. Msgr. Parolin, derzeit Apostolischer Nuntius in Venezuela, wird die Nachfolge von Tarcisio Kardinal Bertone antreten, den Papst Benedikt XVI. zum Staatssekretär erhoben hatte. Mit 58 Jahren

Kein Bild
Hintergrund

Bischof von Basel duldet Segnungen homosexueller Paare – Homo-Schisma in der Schweizer Kirche?

(Basel) Die katholische Lehre ist aufgrund göttlicher Offenbarung eindeutig beim Thema Homosexualität. Die Bibel gebraucht harte Worte, um das Phänomen sexueller Unordnung zu beschreiben. Dennoch gibt es katholische Priester, die der kirchlichen Lehre untreu werden und homosexuellen Paaren sogar ihren Segen geben. Die Neue Zürcher Zeitung machte am 28. Juli in einem Artikel auf den

Kein Bild
Christenverfolgung

Die ganz normale Christenverfolgung: Das Kreuz mit dem Kreuz – Beispiel Schweiz

(Bern) Manchmal genügt ein Kreuz auf dem Trikot einer Fußballnationalmannschaft, um Probleme zu erzeugen, so geschehen in Schweiz, um genau zu sein, im Ort Roggwil. Die Geschichte einer „ganz gewöhnlichen Christenverfolgung“, liegt zwar schon einige Jahre zurück, verdient aber dennoch einer Auffrischung. Das Stichwort „Christenverfolgung“ ist ganz unabhängig von den Beweggründe des „Hauptakteurs“ zutreffend, da

Kein Bild
Forum

Apostolischer Kommissar wiegelt Franziskaner der Immakulata zur Meuterei auf?

(Rom) „Aufwiegelung zur Meuterei“, das ist die Botschaft, die Pater Fidenzio Volpi OFM Cap. in seinem ersten öffentlichen Dokument als Apostolischer Kommissar den Franziskaner der Immakulata übermittelte, so die katholische Historikerin und Publizistin Cristina Siccardi. Die Botschaft werde indirekt, aber dafür eindeutig ausgesprochen. Der Kapuzinerpater Volpi wurde im Juli von der Ordenskongregation zum kommissarischen Verwalter

Kein Bild
Forum

Modernistische Obristen auf dem "strategischen Rückzug"? – Sie halten nur stand, wo noch Geld für Söldner da ist

(Rom) Der traditionsverbundene Blogger „Cordialiter“ befaßt sich mit dem Rückzug der modernistischen Anführer, die ins Alter gekommen sind. Ein Rückzug, den der Nachwuchsmangel notwendig macht. Wo sie noch über ausreichend Geld verfügen, um „Söldner“ zu bezahlen, könnten sie noch Stellungen behaupten. Eine Situation wie sie noch im deutschsprachigen Raum gilt, wo hauptamtliche Funktionäre die Kolonnen