Kein Bild
Nachrichten

Bischof Koch wird Präsident des Einheitsrates

(Basel) Bischof Kurt Koch ist von Papst Bene­dikt XVI. zum Prä­si­den­ten des Päpst­li­chen Rates zur För­de­rung der Ein­heit der Chri­sten ernannt wor­den. Dies teil­te der Bischof in einem per­sön­li­chen Schrei­ben an mit Datum vom 29. Juni mit. Bereits im Febru­ar habe ihn der Papst nach sei­ner Bereit­schaft zur Über­nah­me die­ser Auf­ga­be gefragt, schreibt Koch. Der

Kein Bild
Nachrichten

Bundesverfassungsgericht hebt gerichtliche Untersagung einer Protestaktion gegen Schwangerschaftsabbrüche auf

(Karls­ru­he)  Das Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richt hält Pro­te­ste vor Frau­en­arzt­pra­xen prin­zi­pi­ell für erlaubt. Die Erste Kam­mer des Ersten Senats hob eine gegen­tei­li­ge Ent­schei­dun­gen auf und ver­wies den Fall zurück an das Land­ge­richt Mün­chen. Der Beschwer­de­füh­rer macht in der Nähe von Arzt­pra­xen durch Pla­ka­te und Flug­blät­ter auf sei­ne ableh­nen­de Hal­tung zur Abtrei­bungs­fra­ge auf­merk­sam und spricht auf der Stra­ße Frau­en

Kein Bild
Top

Nach Rüge durch Papst Benedikt XVI. drängte es Kardinal Schönborn nach Rom

(Vati­kan) „Der Angriff von Kar­di­nal Schön­born auf Kar­di­nal Ange­lo Soda­no, Dekan des Kar­di­nals­kol­le­gi­ums, wegen des ‚Falls Gro­er‘ konn­te nicht unge­straft blei­ben“, schreibt Pao­lo Roda­ri, „und blieb auch tat­säch­lich nicht unge­straft. Die Sache muß­te gere­gelt wer­den.“ Kar­di­nal Schön­born wird das Mahn­schrei­ben, das ihm Papst Bene­dikt XV. nach Wien schick­te, wohl nie ver­öf­fent­li­chen. Dafür gab heu­te der

Kein Bild
Nachrichten

Geschlechtskrankheiten: 86 Prozent gehören zu Risikogruppen von Homosexuellen und Swingern

86 Pro­zent aller Per­so­nen, die mit einer Geschlechts­krank­heit infi­ziert wur­den, gehö­ren der Risi­ko­grup­pe der Homo­se­xu­el­len oder der Swin­ger an, die Grup­pen­sex oder häu­fi­gen Part­ner­tausch pfle­gen. Eine neue Stu­die ergab, daß Per­so­nen, die sexu­el­len Prak­ti­ken wie Part­ner­tausch oder Grup­pen­sex pfle­gen oder Swin­ger­klubs besu­chen, ver­gleich­bar hohe Ansteckungs­ra­ten bei sexu­ell über­trag­ba­ren Infek­ti­ons­krank­hei­ten auf­wei­sen wie die bereits seit lan­gem

Kein Bild
Nachrichten

Nicht alles, was straflos bleibt, ist auch geboten

(Ber­lin / Karls­ru­he) „Trotz Frei­spruch: Wir soll­ten uns im Kla­ren dar­über sein, daß nicht alles, was straf­los bleibt, auch gebo­ten ist“, kom­men­tiert der Geschäfts­füh­ren­de Vor­stand der Pati­en­ten­schutz­or­ga­ni­sa­ti­on Deut­sche Hospiz Stif­tung, Eugen Brysch, das heu­te gespro­che­ne Urteils des Bun­des­ge­richts­hofs im so genann­ten Ster­be­hil­fe-Pro­zeß. Vor Gericht stand ein Rechts­an­walt, der sei­ner Man­dan­tin gera­ten hat­te, den Schlauch der

Kein Bild
Nachrichten

Sieg für das Leben: Abtreibungspraxis in Hohenems geschlossen

(Linz/Hohenems) Am 11. Juni fand im Vor­arl­ber­ger Land­tag die Land­tags­en­quete „Ja zum Schutz des Lebens“ statt. Dort gab Lan­des­statt­hal­ter und Gesund­heits­lan­des­rat Mag. Mar­kus Wall­ner (ÖVP) bekannt, daß der Gynä­ko­lo­ge und Abtrei­ber Dr. Robert Zajac in sei­ner Abtrei­bungs­pra­xis in Hohen­ems nicht mehr ordi­nie­ren darf. Wie ORF Vor­arl­berg am 18. Juni berich­te­te, wur­den schon vor zwölf Jah­ren schwe­re

Kein Bild
Nachrichten

Vatikanische Diplomatie zu „islamisch korrekt“ – Bürokratie „hält Heiligen Stuhl in Geiselhaft“

(Rom) Der Jour­na­list und Euro­pa­ab­ge­ord­ne­te Cri­stia­no Mag­di Allam, einer der bekann­te­sten Kon­ver­ti­ten vom Islam zum Chri­sten­tum, kri­ti­siert die Hal­tung der vati­ka­ni­schen Diplo­ma­tie gegen­über dem radi­ka­len Islam als „zurück­hal­tend“ und „ängst­lich“. Mag­di Allam wur­de 1952 in Ägyp­ten als Mos­lem gebo­ren. Nach sei­nem Stu­di­um in Ita­li­en wur­de er zu einem der füh­ren­den Jour­na­li­sten, seit 2003 als stell­ver­tre­ten­der

Kein Bild
Nachrichten

Pakistan: Blasphemie-Paragraph gegen Katholiken

(Islam­abad) Die Bischö­fe Paki­stans bekla­gen sich über einen neu­er­li­chen Miß­brauch des Bla­s­­phe­­mie-Para­­gra­­phen gegen einen Katho­li­ken. Das mel­det die Nach­rich­ten­agen­tur Fides. „Es han­delt sich um einen wei­te­ren Ver­stoß gegen die Men­schen­rech­te. Ein wei­te­res trau­ri­ges Bei­spiel dafür, wie der so genann­te Bla­s­­phe­­mie-Para­­graph instru­men­ta­li­siert und gegen reli­giö­se Min­der­hei­ten ein­ge­setzt wird“, so Peter Jacob, Sekre­tär der Kom­mis­si­on „Gerech­tig­keit und

Kein Bild
Nachrichten

Italien: Älteste Aposteldarstellungen entdeckt

(Rom) In Rom sind die älte­sten bekann­te­sten Bil­der der Apo­stel Petrus, Andre­as und Johan­nes ent­deckt wor­den. An die­sem Mitt­woch­mor­gen stell­te der Prä­si­dent der päpst­li­chen Archäo­lo­gie­kom­mis­si­on, Erz­bi­schof Gian­fran­co Rava­si, die Fun­de vor. Bei Restau­rie­rungs­ar­bei­ten in den The­k­­la-Kata­­kom­­ben in der Nähe der Sankt Pau­lus-Basi­­li­­ka stie­ßen die Archäo­lo­gen auf die Dar­stel­lun­gen vom Ende des vier­ten Jahr­hun­derts. Mit Hil­fe

Kein Bild
Generalaudienz/ Katechese

Durch den Glauben und mit Hilfe der Vernunft kann der Mensch die Existenz Gottes erkennen

Lie­be Brü­der und Schwe­stern! Die heu­ti­ge Kate­che­se wid­me ich noch ein­mal dem hei­li­gen Tho­mas von Aquin und möch­te dabei auf eini­ge Aspek­te sei­nes Gedan­ken­guts ein­ge­hen. Das Mei­ster­werk sei­ner rei­fen Jah­re ist die Sum­ma der Theo­lo­gie. Sie ist auf­ge­baut in der Metho­de der „quae­stio“: Fra­gen, Ein­wän­de, Ant­wort, Lösung der Pro­ble­me. Es han­delt sich um wirk­li­che Fra­gen,