Islamisierung
Nachrichten

Falsche Toleranz tötet

(Paris) Vor einem Jahr wurden am 1. Oktober in Marseille zwei junge Frauen, Mauranne und Laura, 21 und 20 Jahre alt, mit zahlreichen Messerstichen auf dem Vorplatz zum Bahnhof Saint-Charles grausam getötet. Die Tat geschah am hellichten Tag, um 13.45 Uhr. Der Täter, Ahmed Hannachi aus Tunesien, schrie „Allahu akbar“, während er seine wahllos ausgewählten

Papst Franziskus
Christenverfolgung

Die ungleichen „Märtyrer“

(Buenos Aires) Unter Papst Franziskus wird die katholische Kirche um Selige und Heilige erweitert, die in einem politischen Kontext stehen und zwar in einem befreiungstheologischen, jedenfalls einem linken. Dazu gehört Bischof Enrique Angelelli in Argentinien und eine ungewöhnliche Geschichte, die unter den Katholiken des Landes die Gemüter erhitzt.

Papst Franziskus beim vorsynodalen Treffen, das gestern in Rom stattfand.
Nachrichten

Jugendarmut ist Grund für IS-Terror

(Rom) Kritiker der Amtsführung von Franziskus sagen, daß der Papst die Jugendsynode 2018 und die Amazonassynode 2019 unter anderem als Vorwand verwenden will, um den Zölibat des sakramentalen Priestertums zu torpedieren. Ebenso wird Papst Franziskus vorgeworfen, zwar Papst Paul VI. im Rahmen der Jugendsynode heiligzusprechen, aber dessen Enzyklika Humanae vitae unterminieren zu wollen.

Papst Franziskus beim Treffen mit Rohingya in Bangladesch.
Christenverfolgung

Franziskus bat Rohingya um Vergebung. Wofür?

(Rom) Die Asien-Reise von Papst Franziskus sorgt weiterhin für Diskussionen. Das katholische Kirchenoberhaupt besuchte vergangene Woche die Staaten Myanmar und Bangladesch. Im Mittelpunkt der Irritationen steht gleich mehrfach der Islam, bzw. der päpstliche Umgang mit der Frage Islam und Gewalt und die päpstliche Haltung gegenüber Muslimen.

Christenverfolgung

Mein Priesterkleid hat mich geschützt

(Rom) „Ich litt Todesangst. Die Menschen, die mit mir waren, wurden geschlagen und bedroht, ich aber wurde verschont, weil ich die Priestertracht trug.“ Mit diesen Worten schilderte der katholische Priester und Missionar Maurizio Pallù seine Gefangenschaft in Nigeria.

Christenverfolgung

Islamisten schänden Gräber ihrer Opfer

(Sanaa) In den vergangenen Tagen wurde der christliche Friedhof im jemenitischen Aden geschändet. Der Vandalenakt richtete sich auch gegen die Gräber der Missionarinnen der Nächstenliebe, die bei einem Angriff des Islamischen Staates (IS) ermordet wurden.

Gewalt im Koran und den Hadithen
Forum

Koran und Hadithe begründen islamische Gewalt in Geschichte und Gegenwart

Angesichts von muslimischen Gewaltexzessen in Geschichte und Gegenwart exkulpieren die deutschen Bischöfe den Islam, gleichzeitig beschuldigen sie die Christen der Gewaltgeschichte. Ein Gastbeitrag von Hubert Hecker. Was sind die Grundlagen für die vielfältigen Gewaltattacken von Muslimen? Was treibt Salafisten und Dschihadisten weltweit an, Andersgläubige als „Ungläubige“ im Namen des „größeren Allahs“ zu töten? Was sind