Filmpremiere im Vatikan von „Beyond the Sun“, an dem Papst Franziskus selbst mitwirkte

Morgen findet im Vatikan die Premiere des Films "Beyond the Sun" statt, an dem Papst Franziskus selber mitwirkte. Im Bild: Papst Franziskus mit dem Hollywoood-Produzenten des Films, Andreas Iervolino.
Morgen findet im Vatikan die Premiere des Films "Beyond the Sun" statt, an dem Papst Franziskus selber mitwirkte. Im Bild: Papst Franziskus mit dem Hollywoood-Produzenten des Films, Andreas Iervolino.

(Rom) Papst Fran­zis­kus wird mor­gen an der Pre­mie­re des Films teil­neh­men, an dem er sel­ber mit­ge­wirkt hat.

Im Film „Beyond the Sun“ nimmt Papst Fran­zis­kus die Stel­le einer Haupt­fi­gur ein. Zunächst wur­den heu­te zur Vor­stel­lung des Films teils wider­sprüch­li­che Mel­dun­gen ver­öf­fent­licht.

Die ita­lie­ni­schen Pres­se­agen­tur ANSA mel­de­te, daß der Film bereits heu­te am spä­ten Nach­mit­tag gezeigt wer­de. Die Pres­se­agen­tur I.media kün­dig­te an, daß mor­gen, dem 21. Sep­tem­ber 2017, der Film „Beyond the Sun“ in Anwe­sen­heit von Papst Fran­zis­kus erst­mals gezeigt wer­de. Das­sel­be mel­de­te auch The Guar­di­an und kün­dig­te an, daß der Film zu Weih­nach­ten in die Kinos kom­men wird.

Die Hand­lung des Films schil­dert die Geschich­te von Kin­dern auf der Suche nach Gott.

Die Auf­trit­te des Pap­stes im Film machen ins­ge­samt etwa sechs Minu­ten aus und betref­fen den mitt­le­ren Teil und den Schluß­teil. Der Erlös des Films wird zwei kari­ta­ti­ven Wer­ken in Argen­ti­ni­en zugu­te­kom­men: El Almen­de­ro und Los Hoga­res de Cri­sto.

Pro­du­ziert wur­de der Film von Andrea Ier­vo­li­no, ein in ita­lo-kana­di­scher Fil­me­ma­cher in Hol­ly­wood, der in der ita­lie­ni­schen Stadt Cas­si­no, am Fuß der berühm­ten Bene­dik­ti­ner­ab­tei gebo­ren wur­de. Der 29 Jah­re alte Ier­vo­li­no war seit sei­nem 16. Lebens­jahr an der Pro­duk­ti­on, Finan­zie­rung und dem Ver­trieb von mehr als 60 Spiel­fil­men betei­ligt, dar­un­ter die Shake­speare-Ver­fil­mung „Der Kauf­mann von Vene­dig“ mit Al Paci­no. „Für gläu­bi­ge Katho­li­ken wie mich ist der Papst der Stell­ver­tre­ter Got­tes auf Erden, mit ihm arbei­ten zu kön­nen, ist groß­ar­tig“, sag­te Ier­vo­li­no.

Beim 71. Film­fe­sti­val von Vene­dig wur­de er mit dem Preis für den „besten Pro­du­zen­ten“ aus­ge­zeich­net. Sei­ne AMBI Group gilt als eines der inter­es­san­te­sten Unter­neh­men im Film­ge­schäft.

Text: Giu­sep­pe Nar­di
Bild: Vatican.va (Screen­shot)