Pfarrei stellt überlieferte Form der Heiligen Messe in Drei-Minuten-Video vor

Die Heilige Messe in der überlieferten Form in drei Minuten vorgestellt
Die Heilige Messe in der überlieferten Form in drei Minuten vorgestellt

(Washing­ton) Die Hei­li­ge Mes­se im über­lie­fer­ten Ritus in drei Minu­ten vor­ge­stellt. „Die Jugend der Tra­di­ti­on spricht für sich“, schreibt Acci­on Lit­ur­gi­ca über ein Video, das zum Zweck her­ge­stellt wur­de, die „Triden­ti­ni­sche“ oder „Gre­go­ria­ni­sche“ oder „Hei­li­ge Mes­se nach Pius V.“, die Hei­li­ge Mes­se, die Bene­dikt XVI. als „außer­or­dent­li­che Form des Römi­schen Ritus“ benann­te, in nur drei Minu­ten vor­zu­stel­len. Die Pfar­rei, die im Video zu sehen ist, befin­det sich in der Stadt Tam­pa im US-Bun­des­staat Flo­ri­da.

Die Incar­na­ti­on Parish ent­stand 1962 zunächst als Mis­si­on einer benach­bar­ten Pfar­rei. Die erste Hei­li­ge Mes­se wur­de im April jenes Jah­res zele­briert. 1963 konn­te eine erste Kir­che ein­ge­weiht wer­den. 1967 wur­de mit einem grö­ße­ren Neu­bau begon­nen. Die Pfar­rei, die beson­de­res Augen­merk auf die Fami­li­en­seel­sor­ge legt, zählt heu­te 3.700 Fami­li­en. Am Sonn­tag wer­den zwi­schen 7.30 Uhr und 13.30 Uhr fünf Hei­li­ge Mes­sen zele­briert.

Text: Giu­sep­pe Nar­di
Bild: Youtube/Video (Screen­shot)