Kein Bild
Hintergrund

Von Kyoto nach Paris – Die Weltklimaideologie als Probelauf zur Weltregierung?

(Paris) In Paris wur­de heu­te die UNO-Welt­­k­li­­ma­­kon­­fe­­renz eröff­net. Sie soll bis zum 11. Dezem­ber einen „Durch­bruch“ für einen Nach­fol­ge­ver­trag zum Kyo­to-Pro­­to­­koll von 1997 brin­gen und damit eine Welt­kli­ma­po­li­tik mit ver­bind­li­chen Kli­ma­zie­len für alle 194 Mit­glieds­staa­ten der UN-Kli­­ma­rah­­men­­kon­­ven­ti­on UNFCCC fest­schrei­ben. Der Welt­kli­ma­gip­fel in Paris wird als „letz­te Chan­ce“ für die Mensch­heit bezeich­net. Kri­ti­ker sehen das ganz

Kein Bild
Christenverfolgung

Paris nach den Attentaten: „In den Banlieues ist es gefährlich, zu zeigen, daß man Christ ist“

(Paris) Spä­te­stens seit den Unru­hen von 2005 ist der fran­zö­si­sche Begriff Ban­lieue in allen euro­päi­schen Spra­chen zum Syn­onym für ein städ­ti­sches Pro­blem­vier­tel gewor­den. Unter Pro­blem­vier­tel wer­den Stadt­tei­le mit einem hohen Anteil an Ein­wan­de­rern, Arbeits­lo­sig­keit, Sozi­al­hil­fe­emp­fän­gern, Dro­gen­kon­sum, Kri­mi­na­li­tät und Mos­lems ver­stan­den. Die Ban­lieues haben seit 2005 nicht abge­nom­men, son­dern sich wei­ter aus­ge­brei­tet. Eine fran­zö­si­sche Armee­an­ge­hö­ri­ge hat

Kein Bild
Genderideologie

UNO fordert von Polen Abtreibung „im Namen der Kinderrechte“

(New York/Warschau) Die UNO for­dert von Polen im Namen der Kin­der­rech­te die Tötung unge­bo­re­ner Kin­der zu erlau­ben. Nach­dem es im ver­gan­ge­nen Jahr die Leh­re der katho­li­schen Kir­che fron­tal ange­grif­fen hat­te, ver­sucht das UNO-Komi­­tee für die Rech­te des Kin­des nun das­sel­be gegen Polen. Das Komi­tee wur­de geschaf­fen, um über die Umset­zung und Ein­hal­tung der UNO-Kin­­der­­rechts­­kon­­ven­ti­on von

Kein Bild
Christenverfolgung

IS-Vertreter lehnt Einladung ab: „Wenn ich käme, müßte ich Ihnen den Kopf abschlagen“

(Lon­don) Andrew White ist Vikar der ein­zi­gen angli­ka­ni­schen Kir­che von Bag­dad. Den Irak muß­te er inzwi­schen ver­las­sen. Zusam­men mit sei­ner Frau, mit der er zwei Kin­der hat, adop­tier­te er fünf ira­ki­sche Kin­der. Der bri­ti­schen Wochen­zei­tung The Spec­ta­tor gab er ein Inter­view. Dar­in zeigt er die grund­le­gen­den Pro­ble­me in den Bezie­hun­gen zum Islam auf und das

Kein Bild
Nachrichten

Damit Katholisches auch im Dezember erscheint

…, benö­ti­gen wir bis zum 30. Novem­ber Spen­den in Höhe von 831,- €. Not­wen­dig: 2.000,- € Gespen­det: 1.169,- € ———————————— Fehl­be­trag: 831,- € Wir dan­ken allen, die sich für Katholisches.info ein­set­zen.

Kein Bild
Hintergrund

Bischof Schwarz nimmt an „Lichterkette für die Ungeborenen“ der Jugend für das Leben teil

(Linz) Linz erstaunt immer wie­der. Seit mehr als 20 Jah­ren fin­det in Linz in Öster­reich eine „Lich­ter­ket­te für die Unge­bo­re­nen“ statt. Ver­an­stal­ter ist die Jugend für das Leben. Mit der Lich­ter­ket­te soll auf das Ver­bre­chen der Abtrei­bung auf­merk­sam gemacht wer­den. Am ver­gan­ge­nen Sams­tag, zur Vigil des Ersten Advents­sonn­tags fand die Lich­ter­ket­te 2015 statt. Erst­mals seit

Kein Bild
Der Vatikan und die Piusbruderschaft

Institut du Bon Pasteur mit neuer Niederlassung in Rom

(Rom) Das alt­ri­tu­el­le Insti­tut du Bon Pasteur (Insti­tut vom Guten Hir­ten) eröff­ne­te eine neue Nie­der­las­sung in Rom. Die Ein­wei­hung der Nie­der­las­sung erfolg­te am ver­gan­ge­nen 23. Novem­ber durch den Gene­ral­obe­ren Pater Phil­ip­pe Lagué­rie.

Kein Bild
Liturgie & Tradition

Predigt von Benedikt XVI. zur Vesper am 1. Adventsonntag (2005)

VESPER AM 1. ADVENTSSONNTAG PREDIGT VON BENEDIKT XVI. Peters­dom Sams­tag, 26. Novem­ber 2005 Lie­be Brü­der und Schwe­stern! Mit der Fei­er der Ersten Ves­per am ersten Advents­sonn­tag begin­nen wir ein neu­es Kir­chen­jahr. Beim gemein­sa­men Gesang der Psal­men haben wir unse­re Her­zen zu Gott erho­ben und jene gei­sti­ge Hal­tung ange­nom­men, die die­se Zeit der Gna­de kenn­zeich­net: „wachend

Kein Bild
Liturgie & Tradition

AD TE LEVAVI ANIMAM MEAM — Zu dir erhebe ich meine Seele — Erster Adventssonntag

Der Intro­itus an den Advents­sonn­ta­gen soll der Hin­füh­rung auf die Geburt Unse­res Herrn Jesus Chri­stus die­nen. 2013 zeich­ne­te Ful­vio Ram­pi, ein bekann­ter Exper­te für den Gre­go­ria­ni­schen Cho­ral zu jedem Advents­sonn­tag, den gesun­ge­nen Intro­itus auf, der in Zusam­men­ar­beit mit dem Vati­ka­ni­sten San­dro Magi­ster ver­öf­fent­licht wur­de. Der Intro­itus trägt jeweils den Namen der ersten Wor­te, so heißt