Kein Bild
Forum

Wie soll der Staat mit Beschimpfungen von Religionen und Religionsvertretern umgehen?

Vor einigen Wochen hatte ich in meinem Artikel zu Charlie Hebdo auch Erörterungen zum Blasphemiegesetz aufgeführt. Diese Überlegungen sind in Teilen von Lesern kritisiert worden. Hier nun eine Überarbeitung meines Beitrags. Von Hubert Hecker Das Verbot von Gotteslästerung (Blasphemie-Verbot) beruht für unseren Kulturkreis auf dem 2. Gebot des Dekalogs: Du sollst den Namen Gottes nicht

Kein Bild
Nachrichten

Kampagne gegen Kardinal Pell – Stellungnahme von Vatikansprecher Lombardi

(Rom) Das Wochenmagazin L’Espresso veröffentlichte heute einen Artikel über Machtkämpfe im Vatikan zu Finanzfragen. Zielscheibe des Angriffs ist George Kardinal Pell, der Präfekt des neuen Wirtschaftssekretariats. Gegen Kardinal Pell ist seit Herbst 2014 eine Kampagne im Gange (siehe dazu In cauda venenum – Kardinal Pell und die Gunst des „Zaren“ und Malleus (aliquorum) cardinalium –

Kein Bild
Genderideologie

USA ernennen ersten Botschafter für Homo-Rechte

(Wahington) Ohne Unterlaß schreitet die Homosexualisierung der USA voran. Am 23. Februar schuf das Außenministerium eine neue Figur im Diplomatischen Corps der USA, einen Sonderbotschafter, der weltweit exklusiv nur für die Förderung von Homo-Rechten zuständig ist. Zum ersten Amtsinhaber wurde der bekennende Homosexuelle Randy Berry ernannt, der bisher am Generalkonsulat der USA in Amsterdam tätig

Kein Bild
Christenverfolgung

Brandanschlag auf griechisch-orthodoxes Seminar in Jerusalem

(Jersualem) Auf das griechisch-orthodoxe Priesterseminar von Jerusalem wurde ein Brandanschlag verübt. An der Außenmauer wurde eine Schmierschrift gegen Jesus Christus angebracht. Die israelische Polizei ermittelt in den Kreisen jüdischer Extremisten, um die Täter des Brandanschlages ausfindig zu machen.

Kein Bild
Genderideologie

„Gott bewahre uns vor den Deutschen“ – Marxens Drohung gegen Rom

(Rom) Daß die deutschen Bischöfe die Streitbarsten zu den Themen sind, die Gegenstand der Synodenüberlegungen sind, war bereits bekannt. Im vergangenen August kündigten sie ja offen an, daß sie nach Rom kommen würden mit einem Dokument in der Hand mit den Unterschriften aller Bischöfe, die für die von Kardinal Walter Kasper vorgeschlagenen Thesen sind. Eine

Kein Bild
Genderideologie

„Bejahung des Glaubens bezüglich Ehe und Familie“

(Washington) Die Pfarrei St. Johannes der Täufer in Front Royal, Virginia, in den USA, hat bereits gegen Ende des letzten Jahres eine Art Manifest mit dem Titel „Bejahung des Glaubens bezüglich Ehe und Familie“ veröffentlicht. Nun ruft die Pfarrei weitere Pfarreien wie auch einzelne Katholiken dazu auf, sich dem Manifest anzuschließen.

Kein Bild
Hintergrund

Das verschwundene Vorwort von Benedikt XVI.

(Rom) Den Verteidigern der katholischen Ehe- und Familienlehre weht derzeit ein rauher Wind ins Gesicht. Druck, der auf Verleger ausgeübt wird, die deren Bücher zur Verteidigung des Ehesakraments herausgegeben haben. Bücher zur Verteidigung der katholischen Ehe- und Morallehre, die auf dem Weg zu den Synodalen im Vatikan verschwinden. Öffentliche Angriffe gegen Kardinäle, die sich dem

Kein Bild
Hintergrund

Der argentinische Schachzug des Opus Dei

(Rom) Zum ersten Mal in seiner Geschichte wird nicht ein Spanier ein Spitzenamt im Opus Dei einnehmen. Die Wahl des neuen Generalvikars der Personalprälatur fiel auf den Argentinier Msgr. Mariano Fazio, den Jorge Mario Bergoglio persönlich kennt. „Eine Entscheidung, die genau überlegt scheint, um die Beziehungen zwischen der Prälatur und Papst Franziskus zu festigen und