Kardinal Raymond Burke
Hintergrund

Kardinal Burke: „Es fehlt an einer starken Führung in Rom“

(Warschau) Irland stimmten am vergangenen 25. Mai bei einer Volksabstimmung mit deutlicher Mehrheit für die Streichung des Verfassungszusatzes, der das Leben der ungeborenen Kinder schützte. Damit wurde der Weg für die Regierung freigemacht, die Tötung ungeborener Kinder zu legalisieren, was bereits wenige Tage nach dem Referendum geschehen ist. Dazu nahm Kardinal Raymond Burke in einem

Abtreibung
Hintergrund

David gegen Goliath – Irlands ringen für das Leben

(Dublin) Die Iren entscheiden heute mit einer Volksabstimmung, ob das Lebensrecht auch für ungeborene Kinder gilt, oder der entsprechende Passus aus der Verfassung gestrichen wird. Wird ab morgen auf der grünen Insel die Legalisierung der Abtreibung möglich sein?

Wie durch massive Einflußnahme von außen auf Politik, Medien und öffentliche Meinung Irland "reif" für die Abtreibung geklopft wird.
Genderideologie

Irland und die Abtreibung: Kauf dir deine öffentliche Meinung – NGO-Einfluß von Soros bis Feeney

(Dublin) Die Lebensrechtsbewegung hatte es vorhergesagt. Die Abtreibungslobby hat ein genaues Muster, nach dem sie vorgeht. Mit einer oder allen drei Indikationen: Abtreibung nach Vergewaltigung, bei Lebensgefahr für die Mutter und bei schwerer Mißbildung des Fötus, wird die Tür aufgestoßen. „Nur das und nichts mehr“, wird dabei geheuchelt. In Wirklichkeit ist der eigentliche Frontalangriff schon