Linzer Dom: Neugestaltung des Altarraumes soll 2016 beginnen
Forum

Der Linzer Dom, das Geld der Kirche und ein schlechtes Vorbild für die Welt

von Wolf­ram Schrems* 950.000,– Euro soll dem Ver­neh­men nach die „Neu­ge­stal­tung“ des Altar­raums im Lin­zer Dom kosten. Mit die­sem Pro­jekt soll „das Atmen des Raums“ „erfahr­bar“ gemacht wer­den. Dümm­li­che Ideo­lo­gie und kirch­li­che Ver­schwen­dungs­sucht gehen also wie­der ein­mal Hand in Hand. Das „Atmen des Rau­mes“ ist bekannt­lich weder eine theo­lo­gi­sche noch eine lit­ur­gi­sche Kate­go­rie. Allen­falls ist

Kein Bild
Der Vatikan und die Piusbruderschaft

Glaubenstreue und theologische Standpunkte – ein Unterschied, den man nicht übersehen darf

Katho​li​sches​.info bemüht sich um jene not­wen­di­ge inner­kirch­li­che Dis­kus­si­on, die offi­zi­ell nicht statt­fin­det und zum Teil auch gar nicht erwünscht ist. Dazu gehö­ren die Gast­kom­men­ta­re von Cle­mens Vic­tor Olden­dorf, die teil­wei­se auf hef­ti­ge Ableh­nung stie­ßen, wäh­rend der Autor sich miß­ver­stan­den fühl­te. Zuletzt mach­te er sich nach der außer­or­dent­li­chen Bischofs­syn­ode im Auf­satz „Im Buch­sta­ben abge­schlos­sen“ (Papst Fran­zis­kus)