Der brasilianische Priester Rodrigo de Souza wurde von Papst Franziskus laisiert, weil er gegen Ordensfrauen und Novizinnen Gewalt angewendet haben soll, auch sexuelle.
Hintergrund

Priester wegen Mißbrauchs von Ordensfrauen laisiert

(Brasilia) Der brasilianische Priester Jean Rogers Rodrigo de Souza wurde von Papst Franziskus aus dem Klerikerstand entlassen und laisiert. Ihm machen ehemalige Ordensfrauen und Novizinnen schwere Vorwürfe, auch den des sexuellen Mißbrauchs. Der Betroffene beteuerte stets seine Unschuld und sieht sich als Opfer „bestimmter Kreise“.

Ciudad del Este: Aufhebung der Priestergemeinschaft St. Johannes (CSSJ) durch Bischof Steckling.
Hintergrund

Priestergemeinschaft St. Johannes von Ciudad del Este aufgehoben – Erbe von Bischof Livieres demontiert

(Asuncion) Am vergangenen 16. März wurde von Bischof Wilhelm Steckling von Ciudad del Este in Paraguay die Priestergemeinschaft St. Johannes (CSSJ) aufgehoben. Die Aufhebung steht im Zusammenhang mit der Beseitigung des Erbes von Bischof Rogelio Livieres Plano, der 2014 von Papst Franziskus abgesetzt wurde. Beide Eingriffe haben etwas gemeinsam: sie erfolgten ohne offizielle Nennung von

Bischof Sergio Osvaldo Buenanueva von San Francisco en Cordoba, im Bild als Weihbischof von Mendoza, im Hintergrund der damalige Erzbischof von Buenos Aires, Jorge Mario Bergoglio.
Nachrichten

Keine „brüderliche Visitation“ für „offene“ Diözese

(Rom) Das Versagen im priesterlichen Keuschheitsversprechen ist so alt wie das Priestertum, man weiß darum, stellt es in Rechnung, und dennoch ist es immer neu ein Ärgernis, und zwar den Gläubigen wie den Ungläubigen, wobei letztere es gerne zur moralischen Anklage gegen die Kirche nützen. Das war zur Zeit Luthers nicht anders als heute. Ulrich