Amoris laetitia
Genderideologie

„Was in A wahr ist, kann in B nicht falsch sein“ – Amoris laetitia und die Verwirrung

(Rom) Kardinal Willem Jacobus Eijk gehört nicht zu den vier Kardinälen, die Papst Franziskus im September 2016 ihre Dubia (Zweifel) zum umstrittenen nachsynodalen Dokument Amoris laetitia vorgelegt haben. Zwei von ihnen, Kardinal Meisner und Kardinal Caffarra, sind inzwischen gestorben, ohne von Papst Franziskus eine Antwort zu erhalten. Die beiden anderen sind Kardinal Brandmüller und Kardinal

Christus am Kreuz auf Golgota, Grabeskirche, Jerusalem. Léon Bloys "Das Heil durch die Juden" und der Christusmord, das größte Verbrechen der Menschheit.
Buchbesprechungen

„Consummatum est“ – Léon Bloy: Das Heil durch die Juden

Von Friedrich Romig* Im Jahr der bolschewistischen Revolution in Russland, am 3. November 1917 starb Léon Bloy. Zufall? Für die jüdischen Bolschewisten war er einer der größten Judenhasser, die je auf Gottes Erdboden gelebt haben. Andere, die in ihm einen christlichen Renovator erkannten, billigten ihm zu, wie kein Zweiter Zugang zum Herzen des jüdischen Volkes