Das Corona-Kirchenjahr im Bild

Die Presseagenturen suchen das Bild des Jahres

Coronavirus im Bild: Das Innere der Basilika von Neuenburg in der Schweiz
Coronavirus im Bild: Das Innere der Basilika von Neuenburg in der Schweiz (Reuters)

(Rom) Zum Jah­res­en­de suchen die inter­na­tio­na­len Pres­se­agen­tu­ren das Bild des Jah­res. Es geht um ein Bild, auf­ge­nom­men von einem der zahl­rei­chen Foto­gra­fen, die für die Agen­tu­ren arbei­ten, das aus­sa­ge­stark für das zu Ende gehen­de Jahr steht. Drei gro­ße Agen­tu­ren, Reu­ters, AP und AFP, bestim­men welt­weit, wel­che Nach­rich­ten wich­tig sind und auf wel­che Wei­se die Men­schen sie erfah­ren – oder auch nicht.

Unter den Auf­nah­men, die AFP in die enge­re Aus­wahl nahm, ist das Bild des Foto­gra­fen Fab­ri­ce Cof­f­ri­ni vom 3. Mai 2020. Es zeigt das Lang­haus der Basi­li­ka im schwei­ze­ri­schen Neu­en­burg (Neu­châ­tel). Im Mit­tel­gang steht Msgr. Vin­cent Mar­vil­le. Wegen der Coro­na-Beschrän­kun­gen brach­te er Bil­der von Pfarr­an­ge­hö­ri­gen an den lee­ren Kir­chen­bän­ken an. Als das Foto auf­ge­nom­men wur­de, hat­te die Schweiz die Coro­na-Maß­nah­men bereits zu lockern begon­nen, aber die öffent­li­chen Got­tes­dien­ste blie­ben wei­ter unter­sagt. Auch das ist nur eines von vie­len Para­do­xa, die die­se selt­sa­me „Pan­de­mie“ prägen.

Die AFP-Bild­le­gen­de lautet:

„Abbé Vin­cent Mar­vil­le steht am 3. Mai 2020 im Mit­tel­gang der Basi­li­ka Neu­cha­tel und zeigt die Por­träts von 400 Gemein­de­mit­glie­dern, die auf­grund des durch das neu­ar­ti­ge Coro­na­vi­rus ver­ur­sach­ten COVID-19-Aus­bruchs nicht an der Mes­se teil­neh­men konn­ten. Die Schweiz begann, die Beschrän­kun­gen zur Bekämp­fung der COVID-19-Pan­de­mie zu lockern, aber Mas­sen sind immer noch verboten.“

Die Basi­li­ka von Neu­châ­tel am Neuenburgersee

In die enge­re Aus­wahl nahm Reu­ters auch ein Bild des Foto­gra­fen Ales­san­dro Garo­fa­lo vom 10. April 2020. Es zeigt die Vor­be­rei­tun­gen für den Kreuz­weg am Kar­frei­tag in der Pfar­rei Maria SS. Addo­lo­ra­ta von Don Ame­deo Basi­le im süd­ita­lie­ni­schen Tarent (Taran­to).

Wel­che Bil­der ins­ge­samt, aber auch in der Kate­go­rie „Reli­gi­on“ am Ende zum Bild des Jah­res gekürt wer­den, steht noch nicht fest.

Auf das Jahr 2020 wird man ins­ge­samt der­einst wohl, nicht nur im kirch­li­chen Bereich, aber vor allem auch, mit gro­ßem Stau­nen und hef­ti­gem Kopf­schüt­teln zurückblicken.

Vor­be­rei­tun­gen für den Kreuz­weg am Kar­frei­tag in Taranto

Text: Giu­sep­pe Nar­di
Bild: AFP/Reuters (Screen­shots)